Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien Condé Nast stellt auch Wired.de ein
Nachrichten Medien Condé Nast stellt auch Wired.de ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 07.12.2018
Mit einer Technikprogronose für 2029 verabschiedet sich wired.de. Quelle: RND
München

Erst im Januar wurde das Aus für das gedruckte „Wired“-Magazin bekannt, nun macht auch „Wired.de“ dicht. Zwar habe die Redaktion gezeigt, dass „Wired.de“ auch als Digitalmarke Potenzial habe. Dennoch sei die Entscheidung gegen die Fortführung und für eine „stringentere zentrale strategische Ausrichtung“ gefallen, teilte der Condé-Nast-Verlag am Freitag in München mit. „“Wired.de“ wird zum Ende des Jahres den Redaktionsbetrieb in Deutschland einstellen“, heißt es in der Verlagsmitteilung.

„Das dreiköpfige Redaktionsteam von „Wired.de“ wird sich kommende Woche mit einem Themenspecial rund um Technologie-Prognosen für das Jahr 2029 bei den deutschen Lesern verabschieden“, so der Verlag. Redaktionsleiter Wolfgang Kerler verlasse Condé Nast 2019, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.

Im Januar hatte eine Verlagssprecherin angekündigt, die Online-Variante „Wired.de“ solle das zentrale redaktionelle Angebot neben einzelnen Publikationen mit verschiedenen Themenschwerpunkten bleiben. Das „Wired“-Magazin war in Deutschland zuvor vier Mal im Jahr erschienen. Es hatte einen Schwerpunkt auf Themen wie neue Technologien, Wissenschaft, Design und Digitalkultur. In den USA erscheint „Wired“ seit 1993.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spotify Wrapped ist dieses Jahr offiziell gestartet und offenbart interessante Statistiken zum eigenen Hörverhalten. Der Streamingdienst Spotify erstellt einen persönlichen Jahresrückblick und liefert noch zwei neue personalisierte Playlists mit. Und so funktioniert’s.

07.12.2018

Wer zieht ins Halbfinale ein? Das ist die große Frage heute Abend bei „The Voice of Germany“. James Smith Jr. bezirzt schon mal mit seinen Grübchen und „einer Lässigkeit wie ein junger Lenny Kravitz“. Doch einer wird wortwörtlich in den Himmel gelobt.

06.12.2018

Die türkische Regierung will wissen, wer hinter den regierungskritischen Massenprotesten von 2013 steckte. Im Visier: der in Deutschland im Exil lebende Ex-Chef der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“. Mitbetroffen: deutsche politische Stiftungen.

05.12.2018