Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fernsehen „Walking Dead“ – Alles wird anders bei den Zombies
Nachrichten Medien Fernsehen „Walking Dead“ – Alles wird anders bei den Zombies
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 18.09.2017
Erzählerischer Reichtum: So schockierend wie im Vorjahr die siebte Staffel von „The Walking Dead“ soll die achte nicht beginnen. Sagt Danai Gurira, Darstellerin der Kämpferin Michonne. Quelle: Foto: Fox
New York

Die siebte Staffel begann mit einem Paukenschlag oder besser gesagt einem Magenwringer. Negan, der damals noch recht neue Bösewicht in „The Walking Dead“, nahm gleich zwei der beliebtesten Charaktere der Endzeitserie aus dem Spiel. Und das auf eine extrem gewalttätige Weise – mit seinem Baseballschläger, den er Lucille nannte – so hieß auch die Gitarre von Blueslegende B. B. King. Von diesem schlimmen Moment an waren die Zombies nur noch Beiwerk im Horrorland. Das wahre Monster war der von Jeffrey Dean Morgan gespielte Psychopath mit Führerkomplex. Mensch schlägt Menschenfresser – und zwar um Längen.

Michonne verspricht eine „umwerfende“ Staffel

So soll’s nicht wieder werden. Sagt Danai Gurira, Darstellerin der Schwertkämpferin Michonne. Die Schauspielerin verspricht einen völlig anders gearteten Auftakt der achten Staffel. Man wolle nicht dasselbe machen. Statt den Zuschauer so zu schocken, dass ihm das Weitergucken seiner Lieblingsserie verleidet wird, sei die erste Folge (die 100. Episode der Serie insgesamt) diesmal „andersartig und unvorhersehbar und ziemlich reichhaltig von der Story her.“ Insgesamt werde die achte Season „umwerfend“.

Zu Beginn des fünfminütigen Trailers zur neuen Staffel verspricht Bösewicht Negan freilich neuerlich Heulen und Zähneknirschen all denen, die sich ihm widersetzen. Der Plan der Helden um den einstigen Sheriff Rick Grimes ist es weiterhin, einen Ort zu finden, an dem für seine Schar der Guten ein Neubeginn ohne ständige Existenzangst und Lebensgefahr möglich ist. Zunächst muss dazu die Freiheit erlangt werden und dazu werden heimlich Kontakte zu anderen Gemeinschaften geknüpft, die unter Negans Saviors leiden.

Das Serienende kommt bestimmt – nur wann?

Vielleicht sollte man sich so langsam mal ein Ende der Seuche, ein Ziel für die Irrfahrenden ins Auge fassen. Zuletzt war eine gewisse Zombiemüdigkeit beim Publikum festzustellen. Die Zuschauerzahlen in Amerika sanken in der siebten Staffel von 17 Millionen Zuschauern (erste Folge) auf 11,3 Millionen (Finale), wenngleich in den USA der Titel der „meist gesehenen TV Serie 2016“ erhalten blieb. Die achte Staffel von „The Walking Dead“ startet in den USA am 22. Oktober (bei AMC), am 23. Oktober stolpern die Zombies dann auch in Deutschland bei Sky über den Bildschirm. Die Free-TV-Premiere der siebten Staffel beginnt am 13. Oktober um 23.15 Uhr bei RTL II – täglich in Doppelfolgen.

Von RND/big

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Österreicher Andreas Prochaska schildert in einem aufwändigen Historien-Dreiteiler das Leben eines Kaisers. „Maximilian – Das Spiel um Macht und Liebe“ (Sonntag, 1. Oktober, 22 Uhr, ZDF) führt das Heilige Römische von 1477. Im Gespräch erzählt Prochaska von Fakten, Effekten und seiner Fortsetzung von „Das Boot“.

18.09.2017

Ein Onlinequiz stellt Vorurteile über Migration und Europa infrage.

15.09.2017

Der „Tatort“ um einen traumatisierten Busfahrer kommt nur schwer aus den Puschen. Er wird am Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten gezeigt.

15.09.2017