Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Netzwelt Datenleck bei Instagram
Nachrichten Medien Netzwelt Datenleck bei Instagram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 04.09.2017
Datenleck: Instagram-Nutzer sollen Vorfälle umgehend melden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Fehler habe dazu geführt, dass E-Mail-Adressen und Handynummern einer ungenannten Anzahl von Konten offen zugänglich gewesen waren - auch wenn die Nutzer diese Informationen gar nicht öffentlich gemacht hatten, teile Instagram mit. Inzwischen sei der Fehler beseitigt. Wer dennoch von Unbekannten mit Anrufen, SMS oder Mails belästigt wird, sollte dies bei der Facebook-Tochter melden.

Zudem gelte es, die Kontosicherheit zu prüfen, weil Angreifer mit den Informationen aus dem Datenleck versuchen könnten, Profile zu übernehmen. Besonders wichtig: Schwache Passwörter ändern und die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren, die Instagram seit Ende März anbietet. Dabei wird die normale Anmeldung um die Eingabe eines Sicherheitscodes, der per SMS kommt, erweitert und abgesichert.

Wer bereits gehackt wurde, hat schlechte Karten, sofern die Angreifer sein Konto kurzerhand gelöscht haben. Dazu heißt es im Support-Bereich: „Falls dein Konto von dir oder einer anderen Person mit deinem Passwort gelöscht wurde, kann es nicht wiederhergestellt werden.“ Man kann in diesem Fall nur versuchen, ein neues Konto mit demselben Benutzernamen zu registrieren. Dabei muss aber eine andere als die ursprünglich angegebene E-Mail-Adresse verwendet werden.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schnelles Internet immer und überall: Damit werben die Mobilfunkanbieter. So verspricht T-Mobile, dass der Mobilfunkstandard 4G/LTE für 93 Prozent der Menschen verfügbar sei. Vor allem in ländlichen Regionen herrscht nach wie vor häufig Funkstille. Schauen Sie auf die interaktive Karte, wie gut der Empfang bei Ihnen zu Hause ist.

04.09.2017

Heute ist Harry Potters zweiter Sohn Albus Severus unterwegs, um in der Zauberschule Hogwarts anzufangen. Viele Fans pilgerten zum Londoner Bahnhof King’s Cross, um dort die Familie Potter zu treffen. Ein persönlicher Glückwunsch von unserem Kulturredakteur Matthias Halbig.

01.09.2017

Vier Technologie-Firmen in den USA haben ein groß angelegtes Netzwerk von infizierten Android-Smartphones entdeckt und ausgehebelt. Erste Hinweise auf das „WireX“ genannte Botnet gab es bereits Anfang August.

29.08.2017
Anzeige