Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Netzwelt Nutzer melden schwere Störungen bei Facebook
Nachrichten Medien Netzwelt Nutzer melden schwere Störungen bei Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 11.10.2017
Facebook hat aktuell unter einem Totalausfall in Europa und den USA zu leiden. Quelle: imago/Ralph Peters
Anzeige
Hannover

Aktuell schäumt die Nutzer-Gemeinde von Facebook über. Grund sind massive Störungen beim sozialen Netzwerk: Viele Nutzer können sich nicht mehr einloggen. Gelingt es ihnen dennoch erscheint die Timeline nicht. Andere können keine Kommentare posten. Vom Ausfall sind vor allem die urbanen Zentren an der West- und Ostküste der USA und Mitteleuropa betroffen.

Quelle: downdetector.com

Viele Facebook-Mitglieder weichen zurzeit auf Twitter aus. Der Nachrichten-Dienst dürfte sich über die Panne beim Konkurrenten nicht beklagen. Immerhin steigt die Zahl der Kommentare zum Ausfall rasant.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Jahr 2017 nutzen fast 90 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren das Internet. Zu diesem Ergebnis kam die aktuelle Onlinestudie von ARD und ZDF. Neben dem Surfverhalten wurde unter anderem auch die Bedeutung von Streamingdiensten untersucht.

11.10.2017

Laut einer US-amerikanischen Studie sind die Sperrgrafiken für Smartphone-Bildschirme besonders einfach zu erraten. Nutzer von Android-Geräten können jedoch auf eine Einstellung zurückgreifen, die die Sperrfunktion sicherer macht.

11.10.2017

Die bösartige Schadsoftware Ransomware hat in den vergangenen Monaten vielfach von sich Reden gemacht. Das Kunstwort leitet sich von dem englischen Begriff „Ransom“ für Lösegeld ab und verdeutlicht bereits in aller Kürze, was das schädliche Programm hauptsächlich im Sinn hat: Es sperrt zunächst den PC und verlangt danach Geld dafür, ihn wieder zu entsperren.

09.10.2017
Anzeige