Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Afroamerikanische Akzente im weißen Windsor
Nachrichten Panorama Afroamerikanische Akzente im weißen Windsor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 19.05.2018
Bischof Michael Bruce Curry bei der Trauung von Meghan Markle und Prinz Harry. Quelle: dpa
Anzeige
Windsor

 „Er ist ein faszinierender Prediger“ – mit diesen Worten beschrieb im Vorfeld der Trauung Justin Welby, der Erzbischof von Canterbury, seinen Kollegen Michael Bruce Curry, den Bischof der Episkopalkirche von Chicago. Und das war beinahe noch untertrieben. Curry, Vorsteher von einer der beiden US-Kirchen, die die Ehe für alle befürworten, hielt eine Predigt, die politisch und persönlich zugleich war – und noch den atheistischsten Zuhörer zum „Believer“ machte. Schon der Beginn seiner Predigt war ein Signal, indem er den Bürgerrechtler Dr. Martin Luther King zitierte: „We must discover the power of love, the redemptive power of love“ – „Wir müssen die Macht der Liebe entdecken, die erlösende Macht der Liebe.“ Ein afroamerikanischer Bischof, der im Herzen der einstigen Weltmacht den gekrönten Häuptern auch einen Blick zurück auf die Zeiten der Sklaverei nicht erspart – bei aller Hochzeitsromantik haben Harry und Meghan mit der Auswahl des Hauptpredigers ein deutliches Zeichen gesetzt: Die Diversität der modernen Welt hat auch das Britische Königshaus erreicht.

Es war nicht die einzige politische Anspielung in Currys Rede. So malte er das Bild einer Welt, in der die Liebe das Sagen hat, stellte die Frage, wie es denn in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aussähe, wenn die Liebe regierte. Es war ein flammender Gospel-Moment in der doch recht steifen anglikanischen Umgebung. Auch „The Kingdom Choir“ unter Leitung von Karen Gibson versetzte die Ehrengäste in der ehrwürdigen St. George’s Chapel in einen Gospel-Gottesdienst in den USA. Ben E. Kings „Stand by Me“ aus dem Jahre 1961 war ein ebenso eindringliches Erlebnis wie der Schluss-Gesang, als das frisch vermählte Paar die Kirche verließ.

Es waren ganz neue Akzente, die dieses Brautpaar im Britischen Königshaus setzte – wenn es so etwas wie zeitgemäße Monarchie gibt, dann sieht sie wohl so aus.

Der große Tag ist da: Prinz Harry und Meghan Markle heiraten auf Schloss Windsor. Wir haben die schönsten Bilder für Sie.

Alles zur Hochzeit des Jahres:

Die Gäste der Hochzeit

So schön war die Hochzeit

Die Zeremonie zum Nachlesen im Liveticker

So schön ist Meghans Hochzeitskleid

Vom Blind Date zur Märchenhochzeit – eine Multimediastory

Von RND/dk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige