Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Angeschossener Polizeihund wohl für immer dienstunfähig
Nachrichten Panorama Angeschossener Polizeihund wohl für immer dienstunfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 15.05.2018
Drei GSG9-Beamte während des Einsatzes gegen den 33-jährigen Tatverdächtigen. Quelle: dpa
Könisbrück/Dresden

Sie riskierten bei ihrem Einsatz ihr Leben: GSG9-Beamte belagerten am Montag im sächsischen Königsbrück eine alte Kaserne. Ein 33-Jähriger mutmaßlicher Mörder hatte sich bewaffnet im dem Haus verschanzt. Während des Einsatzes gab er Schüsse ab, traf einen GSG9-Beamten und einen Polizeihund. Der Belgische Schäferhund wurde in das Gebäude vorgeschickt.

Der Hund wurde zwar schwer verwundet, wird die Verletzung jedoch überleben. Das meldete die Dresdner Polizei am Dienstag. Nach BILD-Informationen wird das Tier aber wahrscheinlich dienstunfähig bleiben.

Der Schäferhund gehört zu den Spezialhunden, die ausschließlich im Bereich der Schwerstkriminalität eingesetzt werden. Sie kommen zum Einsatz, wenn eine besondere Gefährdung für Polizisten oder andere Personen besteht.

Von aj/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach ihrem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan müssen die deutschen Fußballnationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan heftige Kritik einstecken. Politiker bedauern das Verhalten der Spieler. Doch es gibt auch eine andere Stimme.

15.05.2018

Nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn 8 bei Ulm haben Gaffer eine Panne vorgetäuscht. Die Polizei erstattete mehrere Anzeigen.

15.05.2018

Ein Deutscher verbrennt in der Schweiz nach einem Unfall – in seinem Tesla. Die örtliche Feuerwehr mutmaßt: Der Akku des Elektroautos könnte den Brand beschleunigt haben.

15.05.2018