Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Die „Landshut“ ist zurück in Deutschland
Nachrichten Panorama Die „Landshut“ ist zurück in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 23.09.2017
Flugzeug-Matroschka: Der Antonow-Transportriese birgt die „Landshut“ in seinem Bauch. Quelle: dpa
Friedrichshafen

In Friedrichshafen soll die „Landshut“ nun restauriert werden, bevor sie ab Herbst 2019 im Dornier-Museum gezeigt werden soll.

Am Samstagmittag landete die russische Transportmaschine Antonow auf dem Flughafen von Friedrichshafen. Quelle: dpa

Die im brasilianischen Fortaleza abgestellte Maschine war schon seit 2008 aufgrund eines schweren Defekts nicht mehr flugfähig. Vor der Verladung in eine ukrainische Antonow 124 - eines der größten Transportflugzeuge der Welt - musste sie demontiert werden. Eine zweite Frachtmaschine brachte weitere Teile nach Friedrichshafen.

Jürgen Vietor (3.v.l), ehemaliger Co-Pilot der „Landshut“, Gabriele von Lutzau (l), ehemalige Stewardess in der „Landshut“, Diana Müll (2.v.l), die bei der Entführung als Passagierin an Bord war und das ehemalige GSG-9-Mitglied Aribert Martin (r) nehmen „ihre“ Maschine in Empfang. Quelle: dpa

Die Lufthansa-Maschine war am 13. Oktober 1977 von mit der Roten Armee Fraktion (RAF) verbündeten Terroristen entführt worden. Bei einem Zwischenstopp im Jemen wurde Flugkapitän Jürgen Schumann erschossen. Am 18. Oktober stürmte die Anti-Terror-Einheit GSG 9 die Maschine in der somalischen Hauptstadt Mogadischu und befreite die Geiseln unversehrt.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein neues Erdbeben der Stärke 6,4 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten Mexiko erschüttert. Das Zentrum lag im Süden des Landes bei der Stadt Ixtepec im Bundesstaat Oaxaca, hieß es am Samstag in vorläufigen Angaben des Seismologischen Instituts. In der Millionenmetropole Mexiko-Stadt wurde Erdbebenalarm ausgelöst.

23.09.2017

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung. Die Lage sei besorgniserregend. Mehr als 14.000 Anwohner aus Dörfern in der Nähe des Vulkans haben mittlerweile ihre Häuser verlassen.

23.09.2017

In Nordkorea ist es nach Angaben aus China und Südkorea am Samstag zu einem Erdbeben gekommen. Die südkoreanische Meteorologiebehörde teilte mit, die Erschütterung habe eine Stärke von 3,0 gehabt und sich in dem Gebiet im Nordosten Nordkoreas ereignet, in dem das Land zuletzt einen Atomtest vorgenommen hatte.

23.09.2017