Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Hund hat Mutter und Sohn totgebissen
Nachrichten Panorama Hund hat Mutter und Sohn totgebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 15.04.2018
Nach der tödlichen Attacke eines Staffordshire-Terriers gibt es ein großes Medieninteresse. Quelle: dpa
Hannover


Nach der Beißattacke eines Hundes mit zwei Toten in Hannover liegen nun die Obduktionsergebnisse vor: Hierbei stellten Rechtsmediziner am Freitag fest, dass sowohl bei der 52-Jährigen als auch bei ihrem 27 Jahre alten Sohn die offenbar durch den Staffordshire-Terrier-Mischling verursachten Bissverletzungen zum Tode geführt haben. Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte die Obduktion an der Medizinischen Hochschule in Auftrag gegeben.

Bei dem Tier handelt es sich um einen Staffordshire-Terrier-Mischling namens Chico, der mittlerweile im Tierheim untergebracht ist.

Die 25 Jahre alte Tochter der Frau rief die Polizei am Dienstagabend zu der Wohnung, nachdem sie die beiden Bewohner nicht hatte erreichen können. Vom Balkon aus hatte sie ihren Bruder leblos in der Wohnung liegen sehen. Sie warnte auch vor Hund „Chico“ in der Wohnung. Der braun-gefleckte Staffordshire-Terrier war in der Nachbarschaft als besonders aggressiv bekannt.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Porsche-Fahrerin raste am Donnerstag ungebremst in eine Gruppe deutscher Radfahrer auf Mallorca. Nun erlag einer der Männer seinen Verletzungen. Die Frau soll unter Einfluss von Drogen gestanden haben.

06.04.2018

Der achtjährige Junge hat bis heute Narben am Körper: Monatelang litt eine US-Familie unter Bettwanzen in der Wohnung. Die bissigen Viecher hatten sich im Teppich eingenistet. Ein Gericht hat den Vermieter deswegen nun zu einer hohen Millionenentschädigung verurteilt.

06.04.2018

Mit einem Schulbus lassen sich nicht nur Kinder rumkutschieren, sondern auch Drogen. Ein Fahrer in den USA soll regelmäßig Heroin ausgeliefert haben. Dafür wurde der Mann nun festgenommen.

06.04.2018