Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Kinder fackeln in Spelle beim Spielen mit Feuerwerk Schule ab
Nachrichten Panorama Kinder fackeln in Spelle beim Spielen mit Feuerwerk Schule ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 07.01.2011

Kinder haben beim Zündeln mit Feuerwerk eine Schule in Spelle im Kreis Osnabrück abgefackelt. Zwei Brüder im Alter von acht und neun Jahren hätten zugegeben, auf dem Schulhof mit Feuer gespielt zu haben, sagte ein Polizeisprecher am Freitag und bestätigte Medienberichte. Dabei sei ein Altpapiercontainer in Brand geraten. Das Feuer griff über einen hölzernen Unterstand auf die Schule über und zerstörte den kompletten Dachstuhl.

Bei dem Brand am Dienstagnachmittag entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro. Die Grundschule sei vorerst nicht mehr nutzbar, sagte der Sprecher. Sieben Löschzüge mit 50 Feuerwehrleuten waren im Einsatz. Die Jungs waren davongelaufen, als das Feuer außer Kontrolle geriet, aber von Zeugen gesehen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Dioxin-Skandal gibt es nun auch eine Strafanzeige eines Verbrauchers. Ein Arzt aus Havixbeck bei Münster habe die Firma Harles und Jentzsch aus Uetersen in Schleswig-Holstein angezeigt, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer und bestätigte Angaben der „Westfälischen Nachrichten“.

07.01.2011

Der Raubmord von Oldendorf geht möglicherweise auf das Konto von drei Tätern. Bisher hatten die Fahnder nach zwei Männern gesucht, die das Ehepaar Mitte Dezember in der Gemeinde im Kreis Stade in deren Haus überfallen hatten. Die 40-köpfige Mordkommission geht mittlerweile etwa 400 Hinweisen nach.

07.01.2011

Mit Dioxin verseuchte Industriefette wurden über einen längeren Zeitraum zu Tierfutter verarbeitet als bisher bekannt. Bereits am 19. März 2010 hat ein privates Labor eine Probe des Futtermittellieferanten Harles und Jentzsch positiv auf zu viel Dioxin getestet.

Karl Doeleke 07.01.2011