Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Klimaforscher: Taifun „Mangkhut“ ist gefährlicher
Nachrichten Panorama Klimaforscher: Taifun „Mangkhut“ ist gefährlicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 15.09.2018
Anwohner gehen über eine verwüstete Straße, nachdem der Taifun „Mangkhut“ wütete. Quelle: Aaron Favila/dpa
Anzeige
München

Dieser Tage wüten gleich zwei verheerende Stürme in der Welt. Der in Südostasien tobende Taifun „Mangkhut“ ist nach Einschätzung des Rückversicherers „Munich Re“ dabei weit gefährlicher für die Bevölkerung als Hurrikan „Florence“ an der US-Ostküste. „Humanitär ist „Mangkhut“ das ernstere Ereignis“, sagte Ernst Rauch, Leiter der Klimaforschung des weltgrößten Rückversicherers. „Mangkhut“ werde voraussichtlich eine ganz andere Hausnummer sein, „ein so genannter Supertaifun“. Der Durchmesser sei wesentlich größer und der Sturm mit wesentlich höheren Windgeschwindigkeiten viel intensiver.

„2013 hat der Taifun Haiyan auf den Philippinen 6000 Todesopfer verursacht, weil die Vorwarnung der Bevölkerung und die Vorbereitung unzureichend war“, sagte Rauch. „“Mangkhut“ wird eine Messlatte sein, ob sich da etwas verbessert hat.“

Wassermassen von Florence stellen Gefahr dar

Bei Taifun „Mangkhut“ wurden zuletzt Böen mit Windgeschwindigkeiten von deutlich über 250 Kilometern pro Stunde gemessen, bei Tropensturm „Florence“ dagegen Windgeschwindigkeiten von etwas mehr als 100 Kilometern pro Stunde. Als größte Gefahr gelten hier allerdings die vom Sturm mitgebrachten Wassermassen.

Für Versicherungen werde „Florence“ relevanter sein, „da in entwickelten Industriestaaten typischerweise ein großer Teil der Schäden versichert ist“, sagte Rauch. „In den USA sind es etwa 30 bis 50 Prozent. In Entwicklungs- und Schwellenländern sind in der Regel weniger als zehn Prozent der Schäden versichert.“ Dies bedeute, „dass über 90 Prozent der ökonomischen Last auf den Schultern der Betroffenen landen“.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem die Windstärke des ursprünglichen Hurrikans „Florence“ abgefallen war und er zum Tropensturm herabgestuft werden konnte, wächst nun die Angst vor verheerenden Überschwemmungen in den USA. Denn die Niederschläge könnten noch tagelang andauern.

15.09.2018

Gut eine Woche nachdem der US-Musiker Mac Miller gestorben ist, nimmt seine Ex-Freundin, US-Sängerin Ariana Grande, mit einem berührenden Instagram-Post Abschied.

15.09.2018

Bereits den dritten Tag in Folge herrscht Ausnahmezustand im Hambacher Forst: Die Räumung der Baumhäuser dauert an, Aktivisten verschanzen sich derweil offenbar in Erdhöhlen und besetzen Bagger am Braunkohlekraftwerk.

15.09.2018
Anzeige