Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Leichenfund im Maschsee

Hannover Leichenfund im Maschsee

Leichenteile hat ein Spaziergänger gegen 13 Uhr im Maschsee in Hannover entdeckt. Die Polizei hat den Tatort großräumig abgesperrt und geht von einem Tötungsdelikt aus.

Voriger Artikel
Rekordzahlen bei Seehunden und Kegelrobben im Watt
Nächster Artikel
Zahl der Robben und Seehunde im Watt steigt auf Rekordhoch

Das Nordufer des Maschsees in Hannover abgesperrt. Zuvor waren Leichenteile im Maschsee gefunden worden.

Quelle: dpa

Hannover. Nach Angaben der "Neuen Presse" habe der Spaziergänger ein Paket unterhalb des Fackelträgers am Nordufer im Wasser treiben sehen. Wie sich herausstellte, enthielt das Paket den Oberkörper einer Leiche. In zwei weiteren Paketen, die ebenfalls in der Nähe trieben, befanden sich Beine. Feuerwehrtaucher durchsuchten den See nach menschlichen Überresten, sagte eine Polizeisprecherin auf dapd-Anfrage. Ob es sich bei der Leiche um einen Mann oder Frau handelt, ist bislang unklar.

Die Leichenteile sollen höchstens seit einigen Tagen in dem See herum getrieben sein.

Bereits am Neujahrstag 2010 hatten Spaziergänger den zerstückelten Körper der Gelegenheitsprostituierten Monika P. unter einer Brücke an der Ihme entdeckt. Die Leichenteile waren in Müllsäcke verpackt . Damals veranlasste die Polizei Massen-Gentests, die jedoch nicht zum Täter führten. Die Ermittlungen dauern an.

pto/dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.