Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Löwenbaby ausgesetzt – Polizei sucht Besitzer
Nachrichten Panorama Löwenbaby ausgesetzt – Polizei sucht Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 10.10.2018
Das Löwenbaby wurde in einem Käfig auf einer Weide zurückgelassen. Quelle: www.facebook.com/PolitieStichtseVecht
Utrecht

Mit einem ungewöhnlichen Zeugenaufruf ist die niederländische Polizei an die Öffentlichkeit gegangen. Sie sucht den Besitzer eines Löwenbabys, das auf einem Feld zurückgelassen wurde.

Den Fall machte die Polizei auf Facebook öffentlich. „Heute haben wir einen besonderen Hinweis erhalten“, heißt es in dem Post. Ein Zeuge habe den kleinen Löwen in einem Käfig auf einer Weide bei Tienhoven in der Nähe von Utrecht entdeckt. Das wenige Monate alte Tier wurde dort zurückgelassen. Das Löwenbaby wurde von einem Tierarzt untersucht und dann in eine Tierschutzstation im Norden des Landes gebracht, berichten niederländische Medien.

Getuigenoproep achtergelaten leeuw Vandaag kregen we een hele bijzondere melding op de Burgemeester Huijdecoperweg in...

Gepostet von Politie Stichtse Vecht am Sonntag, 7. Oktober 2018

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die jemanden kennen, der kürzlich einen jungen Löwen gekauft hat.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Wolgast bei Usedom ist ein drei Jahre altes Mädchen an schweren Verbrühungen gestorben. Die Ermittler konzentrieren sich auf die Mutter, aber vieles ist noch unklar.

09.10.2018

Vor 25 Jahren verschwand eine junge Frau aus Bremen spurlos. Die Polizei vermutet ihre Leiche in einem See und hat ihn nun komplett abpumpen lassen. Die Suche beginnt.

09.10.2018

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs versenkte die britische Marine ein deutsches U-Boot vor Norwegen. Für die Umwelt ist das giftige Wrack noch heute eine Gefahr. Nun gibt es einen Plan, sie zu bannen.

09.10.2018