Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Maschmeyer zieht zu Ferres nach München

Abschied von Hannover Maschmeyer zieht zu Ferres nach München

Sie haben sich viel Zeit gelassen: Nach fast neun Jahren Beziehung zieht Carsten Maschmeyer nach München zu seiner Frau Veronica Ferres. Der Milliardär gibt seinen Wohnsitz in Hannover für die Familie auf. Doch es gibt etwas, das er vermissen wird.

Hannover 52.3758916 9.7320104
Google Map of 52.3758916,9.7320104
Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Festnahmen bei Razzien gegen Goldmünzen-Diebe

„Die Freunde aus Hannover sehen wir sowieso in anderen Städten“: Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer ziehen in München zusammen.

Quelle: Ann Sophie Lindström

Hannover. Seit bald neun Jahren sind sie ein Paar – aber erst jetzt schaffen sie es, ganz offiziell zusammenzuziehen: Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer machen Nägel mit Köpfen und erklären ihren Münchner Wohnsitz zum Lebensmittelpunkt. Dort geht die 16-jährige Tochter zur Schule, und Schauspielerin Ferres ist dort auch beruflich zu Hause. Maschmeyer hingegen gibt Frau und Tochter zuliebe seine Heimat auf – das Haus in Hannover ist bereits so gut wie verkauft, aber für das Paar ist der Wegzug kein Votum gegen die Landeshauptstadt, sondern für die Familie.

Gesprächstermin in der früheren Villa Ebeling im hannoverschen Zooviertel, wo heute die Maschmeyer Group ihren Unternehmenssitz hat. Was übrigens so bleiben wird, unabhängig von den privaten Plänen des Chefs. Im edlen Konferenzraum sitzen Ferres und Maschmeyer etwas angespannt in voluminösen Sesseln und versuchen zu erklären, was sie zu ihrem Schritt bewogen hat. Nicht ganz einfach, wenn lieber alles Private tabu sein soll – die Erfahrungen, die die beiden mit hemmungslosen Reportern machen mussten, haben sie vorsichtig werden lassen. Letztlich geht es aber bei einem Umzug nun mal ums Persönliche, Emotionale. „Ein Ehepaar gehört doch zusammen“, sagt Ferres und blickt entschlossen. Da sei es wohl nur normal, wenn die knappe Zeit zwischen all den Terminen der beiden nicht auch noch auf mehrere Wohnsitze in Deutschland verteilt werden soll. Tatsächlich sind sie und ihr Mann so oft beruflich in aller Welt unterwegs, dass der Standort Hannover zuletzt ohnehin fast verwaist war.

Heimliche Hochzeit im Standesamt in Hannover

Auf die Frage, ob sie überhaupt je richtig in Hannover heimisch geworden ist, antwortet die 52-Jährige wie ein gewiefter Medienprofi: „Carstens Freunde hier sind auch meine Freunde, und das wird so bleiben, egal wo wir wohnen“, lautet ihr Statement. Ihr Ehemann formuliert es etwas anders: „Die vielen Freunde, die ich in Hannover habe, treffe ich in jüngster Zeit sowieso öfter auf Terminen in anderen Städten als hier – also werden wir uns auch künftig sehen, auch wenn wir nicht mehr hier wohnen.“ Vermissen werde er besonders den Garten, der die Villa in bester Wohnlage am hannoverschen Stadtwald umgibt. „Er ist mit lauter Themenzimmern gestaltet, weil ich mich nie nur für einen Stil entscheiden wollte“, sagt Maschmeyer und wirkt auf einmal ganz gelöst, als er von den vielen Festen spricht, die in diesem Ambiente stattgefunden haben.

Ach, es wird ihm schon fehlen, sein Hannover, die Stadt, in der er es vom mittellosen Medizinstudenten zum Multimillionär gebracht hat. Und in der er seine Veronica standesamtlich geheiratet hat – klammheimlich, im Rathaus, und kein einziger aus der Paparazzi-Horde hat es mitbekommen. „Wir haben uns damals schon ein bisschen gewundert, dass nie jemand danach gefragt hat“, sagt der 58-Jährige und klingt immer noch leicht erstaunt. Zur kirchlichen Trauung mit anschließendem Fest in Nizza hatten sie ihre Gäste telefonisch eingeladen, anschließend auch Bilder veröffentlicht. Die Zeremonie in Hannover jedoch blieb vollkommen unbemerkt – nur Oberbürgermeister Stefan Schostok und eine diskrete Standesbeamtin waren neben den Trauzeugen dabei, als das Paar im Zimmer neben dem OB-Büro die Ehe schloss. Gibt es Fotos davon? Ferres lächelt und nickt. Werden die jemals veröffentlicht? Ferres schüttelt den Kopf, keine Chance.

Ferres hat die Norddeutschen lieb gewonnen

Aber jetzt, beim Thema Fotos, fällt Ferres noch etwas ein, was sie an Hannover lieb gewonnen hat: Es sind die Menschen. Das etwas Dröge, das den Niedersachsen oft nachgesagt wird, ist für Promis offenbar reiner Balsam: „Die Hannoveraner gehen immer offen auf einen zu, ich mag ihre Direktheit und Bodenständigkeit“, sagt die Wahl-Münchnerin. „Wenn sie ein Foto machen möchten, schießen sie einen nicht einfach ab“, lobt sie.

Für die Fotografin, die mit zum Termin gekommen ist, posieren Maschmeyer und Ferres dann ganz bereitwillig, schäkern miteinander und albern – die Aussicht auf ein gemeinsames Zuhause hebt offensichtlich spürbar die Laune.

Powerpaar mit prominenten Freunden

Sie steht mit Stars wie John Malkovich, Jean Reno und Nicolas Cage vor der Kamera – aber für viele Deutsche wird Veronica Ferres immer das „Superweib“ bleiben. In der Sönke-Wortmann-Komödie spielt sie eine gestresste Mutter und Ehefrau, die aus ihrer Not eine Tugend macht und mit einem Buch über ihr Leben einen Bestseller landet. Ferres selbst hat das nicht nötig, ihr Erfolg und der ihres Ehemannes Carsten Maschmeyer stehen einander in nichts nach. Als Powerpaar – sie die umschwärmte Schauspielerin, er der millionenschwere Selfmademan – zählen sie Prominente aus Showbiz, Politik und Wirtschaft zu ihren Freunden. Die Verbindungen zu Christian Wulff etwa machten Schlagzeilen, als der damalige Bundespräsident erklären musste, wer aus seinem Freundeskreis zu seinen Geldgebern gehört.

Den Grundstein für sein Vermögen, das derzeit auf etwas über eine Milliarde Euro geschätzt wird, legte Maschmeyer 1988 mit der Gründung des AWD, einem Finanzoptimierer. Inzwischen ist das Unternehmen längst verkauft, und der 58-Jährige konzentriert seine Investments vor allem auf Start-up-Firmen. In der VOX-Show „Höhle des Löwen“ agiert er folgerichtig als Mitglied der Jury, die entscheidet, welche Gründeridee gefördert werden sollte.

Maschmeyer hat zwei erwachsene Söhne aus seiner Ehe mit seiner ersten Frau Bettina, die 16-jährige Tochter von Veronica Ferres stammt aus der Ehe mit Martin Krug.

Von Stefanie Gollasch/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.