Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Nachts verprügelt: Berliner Polizei sucht zwei U-Bahn-Schläger
Nachrichten Panorama Nachts verprügelt: Berliner Polizei sucht zwei U-Bahn-Schläger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 03.12.2018
Mit diesen Bildern einer Überwachungskamera sucht die Berliner Polizei nach zwei U-Bahn-Schlägern. Quelle: Polizei Berlin / Montage RND
Berlin

Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei mutmaßlichen Schlägern aus der Berliner U-Bahn. Die Männer sollen am frühen Morgen des 2. September in der Linie U8 zwischen den Stationen Pankstraße und Gesundbrunnen ohne ersichtlichen Grund auf einen 37 Jahre alten Mann eingeschlagen haben. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Als dieser am Boden lag, sollen sie auf ihn eingetreten und ihm das Knie ins Gesicht gestoßen haben.

Opfer erleidet Rippenprellung

Das Opfer trug mehrere Hämatome im Gesicht und eine Rippenprellung davon. Zudem hatte er durch die Wucht der Schläge mehrere Tage eine verminderte Hörfähigkeit und litt psychisch unter der Tat. Die Verdächtigen hatten nach Angaben von Zeugen einen osteuropäischen Akzent. Die Polizei sucht nach weiteren Hinweisen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für 30 Minuten ging gar nichts mehr: Weil er mit seinem Mercedes nicht Platz machen wollte, hat ein 50-jähriger Autofahrer in Hannover den Busverkehr vorübergehend lahmgelegt.

03.12.2018

Mit Blaulicht und Martinshorn geleiten zwei Funkstreifen eine hochschwangere Frau und ihren Partner in ein Krankenhaus in Hannover. Zuvor verzweifelten die Jungeltern am Verkehr.

03.12.2018

Die Ermittler haben einen Verdacht: Die toten Babys aus Duisburg sollen Schwestern gewesen sein. Die mutmaßliche Mutter schweigt zu den Vorwürfen. Eine DNA-Untersuchung soll für Gewissheit sorgen.

03.12.2018