Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Vulkanausbruch zwingt Tausende zur Flucht
Nachrichten Panorama Vulkanausbruch zwingt Tausende zur Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 04.05.2018
Auf Hawaii ist der Vulkan Kilauea seit einigen Tagen aktiv. Quelle: U.S. Geological Survey
Anzeige
Honolulu

Nach einem Vulkanausbruch auf Hawaii bedroht Lava mehrere Wohngebiete. Die Zivilschutzbehörde des Bezirks Hawaii forderte am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) etwa 10.000 Bewohner auf, sich in Sicherheit zu bringen.

Rauch, Asche und Lava drangen aus einem Riss in einer Straße in Puna auf Big Island. Auf Videos in sozialen Medien war zu sehen, wie Lava in einem Waldgebiet und auf einer Landstraße an die Oberfläche spritzt.

Leilani Estates Hawaii Lava Flying From Street

Breaking News - Leilani Estates in Hawaii is being evacuated as lava begins coming out of the streets. Mandatory evactuation in this area going on. ** Date Correction May 3, 2018 Video Credit - Maija Stenbeck

Gepostet von Paul Goddard am Donnerstag, 3. Mai 2018

Brechen die für Hawaii typischen Schildvulkane aus, kann Lava nicht nur aus dem Krater fließen, sondern auch durch unterirdische Risse an anderen Stellen an die Oberfläche treten.

Der Vulkan Kilauea ist seit Tagen verstärkt aktiv. Am Donnerstagmorgen erschütterten ein Beben der Stärke 5 und Dutzende Nachbeben die Insel, wie „Hawaii News Now“ meldete. Auf der Inselgruppe Hawaii gibt es gleich mehrere Vulkane. Der Kilauea auf Big Island, der „großen Insel“ Hawaiis, ist einer der aktivsten Vulkane der Welt.

Anfang der Woche hatte es am Krater Puu Oo einen Kollaps gegeben und Magma bewegte sich Richtung Osten; hin zum bevölkerten Küstenabschnitt der Insel. Kilauea bricht seit 1983 regelmäßig aus.

Von RND/dpa

Schlagerstar Vanessa Mai will Konsequenzen aus ihrer schweren Rückenverletzung ziehen und ihren Lebenswandel umstellen. Für Fans gibt es aber gute Nachrichten.

03.05.2018

Nackt und mit fülligem Bauch: Eine wenig schmeichelhafte Skulptur von US-Präsident Donald Trump ist in den USA versteigert worden – für mehr Geld als ursprünglich erwartet.

03.05.2018

Die für ihre antisemtischen Texte viel kritisierten Rapper Kollegah und Farid Bang wollen tatsächlich die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen. Die Einladung hatte das Internationale Auschwitz-Komitee vorgeschlagen. Eine „Eventveranstaltung“ soll es nicht werden.

03.05.2018
Anzeige