Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Wegen Freundin: Mann hält S-Bahn an und droht Lokführer mit Schlägen
Nachrichten Panorama Wegen Freundin: Mann hält S-Bahn an und droht Lokführer mit Schlägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 28.03.2019
Weil ein Mann für seinen Freundin die S-Bahn anhielt, kam es in Rostock zu großen Zugverspätungen. (Archivbild) Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Rostock

Ein 31-jähriger Mann hat am Mittwoch für die Verspätung von fünf S-Bahnen in Rostock gesorgt. Wie die Bundespolizei mitteilte, stellte der Mann am Haltepunkt Marienehe einen Fuß in die Tür der S-Bahn und verhinderte damit ihre Weiterfahrt.

Der 31-Jährige wollte unbedingt, dass seine Freundin noch den Zug erwischt. Doch diese ließ sich Zeit. Auf die wiederholten Aufforderungen des Lokführers, den Türbereich zu verlassen, reagierte der Mann aggressiv: Er drohte dem Lokführer Gewalt an, sollte er seine Aufforderungen nicht unterlassen.

Verspätung von 51 Minuten

Der Lokführer verweigerte daraufhin die Weiterfahrt. Durch diesen Vorfall kam es zu Zugverspätungen von fünf Zügen mit insgesamt 51 Minuten. Nunmehr hat die Bundespolizei gegen den 31-jährigen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung eingeleitet.

Faktencheck:

Wird die Deutsche Bahn wirklich immer unzuverlässiger?

Von RND/Alexander Salenko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mysteriöses Verbrechen im Jerichower Land (Sachsen-Anhalt): Eine Frau geht am Abend mit ihrem Hund Gassi, als plötzlich ein Unbekannter auf sie einsticht.

28.03.2019

Wieder brennt es in Dhaka: Aus einem Hochhaus in der Hauptstadt von Bangladesch schlagen Flammen und dichter Rauch. Zahlreiche Menschen stecken fest. Manche versuchen, hinabzuklettern - mindestens einer verunglückt dabei.

28.03.2019

„Kaffee-Gräfin“ Stephanie von Pfuel trauert um ihren Sohn Karl „Charly“ Bagusat: Der 26-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen, die er sich bei einem Unfall in Berlin zuzogen hatte.

28.03.2019