Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Deutsche sterben bei Lawinen-Unglück in Tirol

Österreichische Alpen Zwei Deutsche sterben bei Lawinen-Unglück in Tirol

In den österreichischen Alpen sind zwei Deutsche von einer Lawine verschüttet und getötet worden. Die Schneemassen begruben die 25 und 26 Jahre alten Freunde am Freitag.

Eine Schnee-Lawine

Quelle: KEYSTONE (Symbolbild)

Kals. Nach einer Suchaktion am Freitagabend konnte zunächst der 25-jährige Wintersportler geborgen werden, bevor er für tot erklärt wurde. Am Samstagmorgen bargen Retter schließlich auch den 26 Jahre alten Freund. Aufgrund des dichten Nebels hatte sich die Rettung verzögert. Hubschrauber konnten nicht zur Unfallstelle in Kals am Großglockner fliegen. Die Deutschen stammen aus dem Landkreis Rosenheim bei München.

Als die beiden Männer am Nachmittag nicht im Tal ankamen, alarmierte ein gemeinsamer Bekannter die Einsatzkräfte. Zur gleichen Zeit fuhren zwei Einheimische zufällig die gleiche Strecke ab und entdeckten den Lawinenabgang. Die Skifahrer wurden mit Hilfe eines Lawinenverschüttetensuchgeräts geortet und schließlich geborgen.

Bei einem weiteren Lawinenabgang im Tiroler Kühtai dauerte die Suchaktion noch an. Es war unklar, ob es Verschüttete gibt.

Von RND/dpa

Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.