Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Claudia Roth fordert klare Ansage für Erdogan
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Claudia Roth fordert klare Ansage für Erdogan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 27.09.2018
Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Quelle: Jens Büttner/ZB/dpa
Berlin

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Claudia Roth (Grüne), fordert von der Bundesregierung, dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bei seinem Besuch in Deutschland Bedingungen für eine Normalisierung der Beziehungen beider Länder zu stellen. „Präsident Erdogan will einen Neustart. Da hat er viel zu tun“, sagte Roth dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Neustart würde bedeuten, alle politischen Gefangenen, die über 150 eingesperrten Journalistinnen und Journalisten freizulassen.

Neustart würde bedeuten, Opposition und Religionsfreiheit in der Türkei zuzulassen, den Konflikt mit den Kurden politisch und friedlich zu lösen, die tagtäglichen Angriffe auf Wissenschaft und Justiz einzustellen. Neustart würde bedeuten: raus aus Afrin, raus aus dem Nordirak!“, so Roth. „Sollte all das vollzogen werden, sollte die Türkei eines Tages zurückgekehrt sein von Autokratie und Repression zu Demokratie und Rechtsstaat, können wir über den Beginn einer Normalisierung sprechen – und keinen Tag früher.“

Die Grünen-Politikerin verlangte, dass die vielen Türken, die trotz brutaler Verfolgung für die Demokratie in ihrem Land eintreten, unterstützt werden müssten. „Die Bundesregierung sollte in den nächsten drei Tagen deutliche Worte der Kritik finden. Vor allem aber braucht es Taten: ein Ende deutscher Rüstungsexporte in die Türkei, ein klares Nein zu Wirtschaftshilfen unter den aktuellen Umständen, keine Gespräche über die Ausweitung der Zollunion mit einem Autokraten“, forderte Roth.

Von Thoralf Cleven / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon wieder ein Zwischenfall im Hambacher Wald. Laut ersten Berichten ist eine Frau aus sechs Metern Höhe abgestürzt und hat sich dabei verletzt.

27.09.2018

Außenminister Heiko Maas sieht im bevorstehenden Deutschland-Besuch des türkischen Präsidenten eine Chance für das deutsch-türkische Miteinander. Dafür müssten beide Regierungen jedoch ihrer Verantwortung gerecht werden.

27.09.2018

Welche Partei wählen Menschen mit Migrationshintergrund? Das hat sich nach einer aktuellen Untersuchung in den vergangenen Jahren stark gewandelt – zum Leidwesen von SPD und Grünen. Letzteren schadet vor allem die Erdogan-Kritik.

04.10.2018