Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Ermittlungen gegen Jared Kushner ausgeweitet
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ermittlungen gegen Jared Kushner ausgeweitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 23.02.2018
Jared Kushner, Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, sieht sich mit neuen Vorwürfen konfrontiert.  Quelle: AP
Anzeige
Washington

 US-Präsident Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner soll während der Übergangsphase vor Trumps Vereidigung als Präsident versucht haben, von ausländischen Investoren Geld für seine Immobilienprojekte einzuwerben. Daher wolle US-Sonderermittler Robert Mueller nun auch seine Beziehungen zu anderen Ländern untersuchen, berichtete CNN am Montag.

Bislang hatten sich die Untersuchungen auf Kushners Verbindungen nach Russland und die Einflussnahme Russlands auf den Wahlkampf konzentriert. Nun sollen auch Kushners Kontakte während der Übergangsphase zu Investoren aus anderen Ländern untersucht werden.

Eine Woche nach Trumps Wahl zum US-Präsidenten hatte sich Kushner mit dem Vorstand der chinesischen Versicherungsgruppe Anbang getroffen, wie die „New York Times“ berichtet hatte. Zuletzt waren Kushners Bemühungen, Gelder für ein Bürogebäude in New York zu gewinnen, publik geworden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige