Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Groschek für Abschaffung des Parteikonvents

NRW-SPD-Chef Groschek für Abschaffung des Parteikonvents

NRW-SPD-Chef Groschek hat sich für vollständige Abschaffung des SPD-Parteikonvents ausgesprochen. Für viele in der SPD sei das Gremium eher Druckkammer als Ort kontroverser Situationen, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Voriger Artikel
„Jetzt gilt endlich: Basis statt Basta“
Nächster Artikel
Trump feiert Chanukka im Weißen Haus

Michael Groschek spricht beim SPD Parteitag.

Quelle: imago/photothek

Berlin. Der Vorsitzende der NRW-SPD, Michael Groschek, plädiert für eine vollständige Abschaffung des Parteikonvents als Entscheidungsgremium der SPD. „Der Konvent als Beschlussgremium hat in der Partei keinen guten Ruf“, sagte Groschek dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Dort wurden in der Vergangenheit auch Projekte durchgeboxt, die die Basis nicht wollte“, so Groschek weiter. „Für viele in der SPD ist der Konvent eher eine Druckkammer als ein Ort kontroverser Diskussionen.“

Auf die Frage, ob man den Konvent abschaffen sollte, antwortete Groschek: „Ich persönlich wäre nicht traurig. Wenn ein Parteigremium nicht mehr das Vertrauen der Parteimitglieder genießt, hat es keinen Sinn, an ihm festzuhalten.“ Weiter sagte er: „Im Zuge des Erneuerungsprozesses der SPD kann man den Konvent in dieser Form aus meiner Sicht abschaffen.“

Von RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Anschläge in Paris

©dpa

Die Karikatur des Tages

Zum Schmunzeln und Kopfschütteln: So sehen Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr