Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Nagetiere zerbeißen Kabel von Regierungsflieger
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Nagetiere zerbeißen Kabel von Regierungsflieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 13.10.2018
Der Regierungs-Airbus A340 „Konrad Adenauer“ Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Nusa Dua

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat wegen eines kaputten Regierungsflugzeugs bei seiner Rückreise von der IWF-Tagung auf Bali umplanen müssen. Der AirbusKonrad Adenauer“ wurde in Indonesien zum Opfer von Nagetieren, die offensichtlich Elektrokabel durchgebissen haben, wie am Samstag am Rande der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) aus Delegationskreisen verlautete. Vizekanzler Scholz wurde kurzfristig auf einen Linienflug nach Deutschland umgebucht.

Da er umgehend zum Flughafen musste, um auch wegen der mit Spannung erwarteten Landtagswahl in Bayern rechtzeitig zurück in Deutschland zu sein, konnte Scholz auch nicht die traditionelle Abschluss-Pressekonferenz mit Bundesbankpräsident Jens Weidmann bestreiten. So saß Weidmann allein auf dem Podium und sagte zum Abschluss zu den rund 20 mit Scholz mitgereisten Journalisten: „Ich wünsche Ihnen viel Glück bei der Buchung Ihrer Flüge.“ Es wurde damit gerechnet, dass die Reparatur mehrere Tage in Anspruch nehmen kann.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach seiner Haftentlassung am Freitagabend ist der US-amerikanische Pastor Andrew Brunson am Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz gelandet. Am Samstag geht es direkt weiter nach Washington.

13.10.2018

Dass die Christsozialen bei der Landtagswahl eine herbe Niederlage erleiden, gilt als sicher. Als fast ebenso sicher gilt, wer die Quittung bekommt: der Parteivorsitzende und Bundesinnenminister Horst Seehofer.

13.10.2018

Berlin und Riad sind sich in den vergangenen Tagen nähergekommen, eine Normalisierung des Verhältnisses zeichnete sich ab. Doch der Fall des verschwundenen saudischen Regierungskritikers Khashoggi zeigt, wie problematisch eine Annäherung ist, meint Marina Kormbaki.

13.10.2018