Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Stimmen Sie live über den letzten TV-Schlagabtausch ab
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Stimmen Sie live über den letzten TV-Schlagabtausch ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 21.09.2017
Die Spitzenvertreter der Parteien treten am Donnerstag zur „Schlussrunde“ an.  Quelle: dpa/Agnieszka Krus/Montage
Berlin

 In drei Tagen ist es so weit – bei der Bundestagswahl am 24. September stimmen 61,5 Millionen Deutsche über eine neue Regierung ab. In der „Schlussrunde“ von ARD und ZDF nutzen die Parteien noch ein letztes Mal die Chance, ihre Positionen zu vertreten. Mit dem Debat-O-Meter können die Zuschauer in Echtzeit über das Abschneiden der Spitzenvertreter abstimmen. Eingeladen sind die Spitzenvertreter der Parteien, die laut Umfragen eine gute Aussicht auf den Einzug in den Bundestag haben. Das Debat-O-Meter finden Sie ab 21 Uhr hier.

So stimmen Sie mit dem Debat-O-Meter ab

Das Debat-O-Meter ist eine Anwendung für Smartphones, Tablets oder PCs und wurde an der Universität Freiburg entwickelt. Es ermöglicht nicht nur eine Echtzeitbewertung, sondern gibt den Zuschauern am Ende auch Information darüber, wie weit sie mit den Kandidaten übereinstimmen. Auch bei der „Schlussrunde“ von ARD und ZDF können Sie wieder live abstimmen. Alle Informationen rund um das Live-Abstimmungs-Tool finden Sie hier.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sind nicht dabei. Ihre Parteien werden von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vertreten. Für die CSU kommt Spitzenkandidat Joachim Herrmann, für die Grünen Katrin Göring-Eckard. Die Linke wird von Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht vertreten. Für die FDP tritt Christian Lindner, für die AfD Alexander Gauland an. Moderiert wird die 90-minütige „Schlussrunde“ von Tina Hassel und Bettina Schausten, den Leiterinnen der Hauptstadtstudios von ARD und ZDF.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die wüsten Tiraden des US-Präsidenten gegen Nordkorea verstellen den Blick auf gravierende globale Probleme – vor allem die dringend nötigen Hilfen für viele Länder Afrikas, meint unser Gastautor Stephan Exo-Kreischer

21.09.2017

Im August konnte Brasiliens Präsident Michel Temer nur knapp einer Anklage entrinnen. Doch am Mittwochabend empfahlen die Obersten Richter erneut, das Parlament solle ihm die Immunität entziehen. Temer versuchte dies zu verhindern. Er soll Jahre lang Teil eines Korruptions-Kartells gewesen zu sein.

21.09.2017

Die Kanzlerin galt in den vergangenen Jahren lange als unschlagbar, jeden politischen Gegner brachte sie zur Verzweiflung. Doch inzwischen ist dieser Nimbus dahin. Der anscheinend sicheren Siegerin steht eine komplizierte Regierungsbildung bevor.

21.09.2017