Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt „TV-Duell“ ist das Topsuchwort für Merkel und Schulz
Nachrichten Politik Deutschland / Welt „TV-Duell“ ist das Topsuchwort für Merkel und Schulz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 04.09.2017
Bei den Wählern heiß erwartet: Das TV-Duell zwischen Merkel und Schulz am Sonntag.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Am 3.September ist es soweit: Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Herausforderer Martin Schulz von der SPD liefern sich das einzige TV-Duell in diesem Wahlkampf. Wie sehr der Schlagabtausch vor laufenden Kameras auch von den Wählern erwartet wird, belegen die neusten Zahlen von Google Trends. In den letzten drei Tagen verzeichnete Google sowohl für Merkel als Schulz einen enormen Zuwachs beim Suchinteresse, wenn es ums TV-Duell ging.

Ungebrochen hoch ist auf Google das Suchinteresse an der Kanzlerin ohnehin. Zumindest führt sie dort weit vor den Spitzenkandidaten der Konkurrenz.

Das TV-Duell im Fernsehen beginnt am Sonntag um 20.15 Uhr und wird zeitgleich in ARD, ZDF, SAT.1 und RTL übertragen. Für das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) werden zwei kompetente Experten die Debatte kommentieren: Der ehemalige Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig (SPD), und der ehemalige Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust (CDU). Was die beiden Urgesteine zu sagen haben, lesen Sie online bei uns ab etwa 19 Uhr.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwarzer Rauch über dem russischen Konsulat in San Francisco gibt Rätsel auf. Das Außenministerium in Moskau versucht Spekulationen darüber zu ersticken, was dort verbrannt wurde. Im diplomatischen Schlagabtausch mit den USA drohen aber weitere Querelen.

02.09.2017

Die Spannung vor dem TV-Duell am Sonntag-Abend zwischen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Kandidat Martin Schulz wächst. Und beim RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sitzen Sie in der ersten Reihe.

02.09.2017

Die Entlassung von FBI-Chef Comey im Mai sorgte für viel Aufsehen – und wurde im Zusammenhang mit der Russland-Affäre gesehen. Nun könnte US-Präsident Trump ein Brief in die Bredouille bringen, der Sonderermittler Mueller vorliegen soll.

02.09.2017
Anzeige