Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Türkei warnt vor Reisen nach Deutschland
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Türkei warnt vor Reisen nach Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 09.09.2017
Die Türkei wirft Deutschland Rassismus vor. Quelle: dpa
Anzeige
Istanbul

Mit einem neuen Rundumschlag heizt die Türkei die Spannungen im deutsch-türkischen Verhältnis weiter an. In einer am Samstag veröffentlichten „Reisewarnung für die Bundesrepublik Deutschland“ ermahnt das türkische Außenministerium in Deutschland lebende Türken und türkische Bürger, die dorthin reisen wollen, generell zur „Vorsicht“.

Insbesondere sollten sich Türken in Deutschland „nicht auf politische Debatten einlassen“, „sich von Wahlkampfveranstaltungen politischer Parteien und von Plätzen fernhalten“, wo Kundgebungen oder Demonstrationen stattfinden, die von „Terrororganisationen“ organisiert oder unterstützt und von den deutschen Behörden geduldet werden“.

Bei der „Reisewarnung“ handelt es sich augenscheinlich um eine Reaktion der Türkei auf die Bundesregierung, die Mitte Juli einen Kurswechsel gegenüber der Regierung in Ankara vorgenommen und die Reisehinweise für die Türkei verschärft hatte.

Zur Begründung führt das türkische Außenministerium in seiner Erklärung aus, dass die politische Atmosphäre in Deutschland zunehmend von einem „rechtsextremen, gar rassistischen Diskurs“ geprägt sei. So führten die politischen Führer einen Bundestagswahlkampf, der auf „Türkeifeindlichkeit“ und darauf gegründet sei, die EU-Mitgliedschaft der Türkei zu verhindern.

In seiner „Reisewarnung“ moniert das türkische Außenministerium zudem, dass türkische Bürger bei der Einreise nach Deutschland besonders auf Flughäfen von Sicherheits- und Zollbehörden „willkürlich hingehalten, befragt und respektlos behandelt“ würden.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jörg Meuthen kartet nach. Der AfD-Chef aus Baden-Württemberg versprach dem Publikum auf einer Wahlkampf-Veranstaltung, „die ganze Regierung Merkel rückstandsfrei zu entsorgen.“ Meuthen will sich dabei auf ein Zitat von Sigmar Gabriel (SPD) aus dem Jahr 2012 berufen.

09.09.2017

Der Wahlkampf mag inhaltlich langweilig sein, doch die Stimmung auf den Marktplätzen heizt sich auf. Wieder fliegen Tomaten bei einer Veranstaltung der Kanzlerin. CDU-Generalsekretär Tauber macht nun seinen Ärger über die Störenfriede Luft.

09.09.2017

Russland baut eine Drohkulisse an der Ostflanke der Nato auf: Ab dem 14. September hält das Militär an der Grenze zum Baltikum sein Manöver „Zapad 17“ ab. Atomwaffenfähige Trägersysteme und Truppen wurden bereits verlegt. Litauen und die Ukraine sprechen von „Säbelrasseln“ und „arglistiger Machtdemonstration“.

09.09.2017
Anzeige