Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt Salafisten erleben starken Zulauf
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Salafisten erleben starken Zulauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 25.10.2014
Pierre Vogel ist einer der bekanntesten Salafisten in Deutschland und steht häufig in der Kritik. Quelle: dpa
Berlin

Die radikalislamische Salafistenszene in Deutschland wächst nach Erkenntnissen des Bundesverfassungsschutzes stark an. Inzwischen zählten 6300 Menschen zu diesen Gruppen, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen am Samstag im RBB-Inforadio. Am Ende des Jahres könnten es schon 7000 sein. Vor wenigen Jahren seien es noch 2300 gewesen. Maaßen bezeichnete die Entwicklung als "besorgniserregend".

Vor allem Jugendliche fühlten sich vom Salafismus angezogen, weil er offenbar für Menschen in einer Umbruchsituation attraktiv sei und klare Vorgaben im Leben mache, sagte Maaßen. Salafisten vermittelten vor allem Jugendlichen mit den vier "M - männlich, muslimisch, Migrationshintergrund, Misserfolge in der Pubertät, der Schule oder in der sozialen Gruppe", das Gefühl, zu einer Avantgarde zu gehören. Aus der Salafistenszene heraus sind Maaßen zufolge bereits mehr als 450 vorwiegend junge Menschen in den Krieg nach Syrien gezogen, "sieben bis zehn" davon hätten Selbstmordanschläge begangen.

Zudem seien 150 Rückkehrer registriert worden, deren Gefährlichkeit aber nicht in jedem Fall einzuschätzen sei. "Nicht jeder Verdacht reicht aus, um das volle Instrumentarium ausfahren zu können, um diese Personen unter Kontrolle halten zu können", sagte Maaßen.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Panorama Verfassungsschutz in Sorge - Immer mehr Salafisten in Niedersachsen

Innenminister Boris Pistorius (SPD) warnt vor dem Anhängerzuwachs bei den Salafisten in Niedersachsen. Die islamistische Gruppierung wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

21.05.2014

Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier in Syrien vermutete Salafisten wegen des Verdachts der „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat“.

30.03.2014

Der Salafismus hat nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes in Deutschland rund 2500 Anhänger - er gilt als Sammelbecken für gewaltbereite Islamisten. In Niedersachsen befindet sich mit der Islamschule Braunschweig nach Angaben des Innenministeriums ein Zentrum des salafistischen Bildungs- und Gelehrtennetzwerks.

15.04.2012

Bei einem der schwersten Anschläge seit dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Mursi sterben auf dem Sinai zahlreiche Menschen, vor allem Soldaten. Das Militär kämpft dort seit langem gegen Islamisten.

25.10.2014

Russlands Präsident Wladimir Putin hat erstmals eingeräumt, dem entmachteten ukrainischen Staatschef Viktor Janukowitsch bei dessen Flucht unterstützt zu haben.

24.10.2014

Es ist ein bundesweit einmaliger Vorgang: Am Sonntag demonstrieren in Köln Fußball-Hooligans gegen Salafisten. Polizei und Fanforscher sind alarmiert.

24.10.2014