Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Deutschland / Welt „Verteidigungsministerin muss stärker das Herz in der Truppe gewinnen“
Nachrichten Politik Deutschland / Welt „Verteidigungsministerin muss stärker das Herz in der Truppe gewinnen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 23.02.2018
Ursula von der Leyen (CDU), geschäftsführende Bundesverteidigungsministerin. Quelle: imago/photothek
Anzeige
Berlin

Henning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sagt über die amtierende Verteidigungsministerin: „Frau von der Leyen hat als Verteidigungsministerin viele notwendige Trendwenden eingeleitet. Das verschafft der Bundeswehr im Ergebnis eine finanzielle, materielle und auch personelle Stärkung. Das muss allerdings auch schneller ankommen.“ Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte Otte: „Die Verteidigungsministerin muss stärker das Herz in der Truppe gewinnen. Das scheint schwierig zu sein.“

Zuletzt hatte es heftige Kritik am Sanierungsfall Bundeswehr, aber auch Spekulationen über von der Leyen als möglicher nächster Nato-Generalsekretärin gegeben.

Von Dieter Wonka/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Befürworter einer neuen großen Koalition werben nach Ansicht des Juso-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert nicht mit Inhalten, sondern mit Ängsten. „Entscheidet nach Inhalten, macht es euch nicht leicht. Aber lasst euch nicht von Angst treiben in eurer Entscheidung“, sagte der Wortführer der GroKo-Gegner am Freitag in München.

23.02.2018

Die Bundesregierung hat vor der Freilassung von „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel zahlreiche Genehmigungen für Rüstungsexporte in die Türkei erteilt. Insgesamt handelt es sich um 31 Fälle. Das Wirtschaftsressort bestätigte unterdessen ein Treffen zwischen Außenminister Gabriel und hochrangigen Vertretern der Waffenindustrie.

23.02.2018

In der Türkei ist ein weiterer deutscher Staatsbürger aus der Haft entlassen worden. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts teilte am Freitag in Berlin mit, die Person sei mit einer Ausreisesperre belegt worden und dürfe das Land nicht verlassen. Weitere Angaben zu der Person machte der Sprecher nicht.

23.02.2018
Anzeige