Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen will Wasserstoff aus Windenergie gewinnen
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsen will Wasserstoff aus Windenergie gewinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 06.04.2018
Ein mit Wasserstoff betriebenes Auto steht an der ersten Wasserstofftankstelle in Niedersachsen in Wolfsburg. Quelle: dpa
Hannover

Niedersachsen will Wasserstoff künftig verstärkt aus Windenergie statt aus Gas gewinnen. Umweltminister Olaf Lies (SPD) sieht die industrielle Anwendung als Voraussetzung dafür, um aus der Kohleverstromung auszusteigen. „Wir brauchen Wind-Wasserstoff, um die Klimaschutzziele zu erreichen“, sagte Lies am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Hannover. Vieles sei schon jetzt technisch machbar, betonte Lies. Allerdings gebe es für einen großtechnischen Einsatz von Wasserstoff noch Hürden. Vor allem die Kosten müssten sinken.

Der Umweltminister würde Niedersachsen gerne zu einer Pilotregion für „grünen Wasserstoff“ aus erneuerbaren Energien machen und forderte finanzielle Hilfe vom Bund. „Niedersachsen als Reallabor benötigt jetzt kurzfristig die passenden regualtorischen Rahmenbedingungen und Finanzhilfen.“ Lies kann sich den Einsatz der Wasserstofftechnologie auch zum Antrieb von Bussen und Bahnen vorstellen.

Unterstützung bekommt der Minister von der chemischen Industrie im Norden. „Wir brauchen dringend eine nationale Wasserstoffstrategie“, forderte Renate Klingenberg, Geschäftsführerin des Interessenverbandes ChemCoast. „Wir müssen Ineffizienzen in der Energiewende verringern.“

Von Marco Seng

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die EU will Deutschland offenbar vor den Europäischen Gerichtshof  zwingen, die Grenzwerte zu Feinstaub und Stickoxiden einzuhalten. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) sieht Hersteller in der Pflicht. In Städten wie Hannover drohen Fahrverbote.

06.04.2018

Die Hamburger Justiz hat einen mutmaßlichen Vergewaltiger und Geiselnehmer aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Grund sind Verzögerungen bei der Wiederaufnahme des Verfahrens gegen den Angeklagten wegen Personalmangel und Überbelastung.

02.04.2018

Es war ein goldener Tag für Dinklage: Im vergangenen Jahr stießen Bauarbeiter beim Baggern auf einem Friedhof der Stadt auf mehrere Dosen mit Bargeld und Goldmünzen. Die Stadt dürfte das Geld verwerten, doch sie wartet ab.

02.04.2018