Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
40 offene Stellen: Göttinger IT-Dienstleister Sycor wächst 2012

Umsatz gesteigert 40 offene Stellen: Göttinger IT-Dienstleister Sycor wächst 2012

„Für uns gibt es nur die Alternative zu wachsen oder am Markt an Bedeutung zu verlieren“, sagt Marko Weinrich, Geschäftsführer der Göttinger Sycor GmbH. Das Unternehmen, das vor 15 Jahren als Tochterunternehmen der Duderstädter Ottobock-Gruppe gegründet worden ist, übernimmt als Dienstleister für andere Firmen den Bereich der Informationstechnologie und Telefonie.

Voriger Artikel
Göttinger Dachdeckermeister Wolfgang Stolberg übergibt Betrieb
Nächster Artikel
Restaurant Picasso im Göttinger Möbelhaus Jaeger

Blickt optimistisch in die Zukunft: Sycor-Geschäftsführer Marko Weinrich.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. 2012 legte die Sycor im Vergleich zum Vorjahr kräftig zu und steigerte ihren Umsatz auf 59,3 Mio. Euro (+44%). Die Zahl der Beschäftigten wuchs von 340 auf 440 Mitarbeiter. 50 Prozent des Wachstums erfolgte durch Firmenübernahmen.

Ein „organisatorischer Kraftakt“ sei die 2011 abgeschlossene Unternehmensakquisition und die Mehrheitsbeteiligung an zwei weiteren Firmen (mbs Marketing- und Bildungsservice GmbH und IQ GmbH) 2012 gewesen, erklärt Weinrich. Alle Arbeitsplätze seien erhalten worden. Außerdem haben die Göttinger weitere Mitarbeiter von einem Wettbewerber übernommen und in Chemnitz einen neuen Standort eröffnet. Damit ist die Sycor nun in acht deutschen Städten vertreten .

40 Stellen offen

„Unsere attraktiven Niederlassungen etwa in Hamburg, München oder Stuttgart helfen bei der Suche nach neuen Mitarbeitern“, berichtet Personalchef Martin Renker. Das Fachpersonal sei hart umkämpft. Derzeit seien bei der Sycor 40 Stellen offen. „Die Arbeit ist da“, meint Weinrich, der das Unternehmen gemeinsam mit Rüdiger Krumes führt.

Die Sycor blicke optimistisch in die Zukunft. Sie wolle im Drei-Jahres-Mittel um zehn Prozent jährlich zulegen. Weitere Firmenübernahmen seien geplant, allerdings nicht 2013. Das Unternehmen, das sich auf die Branchen der Prozessindustrie und der Vermietung mobiler Güter vom Auto bis zum Dixi-Klo spezialisiert hat, versucht derzeit auch im Handel und im Maschinenbau Fuß zu fassen. Mit seinen Kunden will es  in Nord- und Südamerika sowie in Asien wachsen .

Etage aufstocken

In der Zentrale in Göttingen wird es unterdessen eng. 60 der insgesamt 310 Mitarbeiter arbeiten bereits nicht mehr im Hauptgebäude am Bahnhof, sondern im Brauweg 40. „Es wäre schön, wenn wir am Bahnhof um eine Etage aufstocken könnten“, sagt Weinrich. Baulich sei das beim repräsentativen Gebäude direkt am Bahnhof möglich. Gegebenenfalls stehe auch ein Neubau an. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
MBS größte Akquisition

Zum 1. Januar 2012 übernimmt die Sycor GmbH die Mehrheit an der Göttinger MBS Marketing- und Bildungsservice GmbH. Das sei die bisher größte Akquisition in der Firmengeschichte, teilt die Sycor-Firmenleitung mit. Damit wachse die Zahl der in Göttingen beschäftigten Mitarbeiter in der Gruppe um 58 auf 300.

  • Kommentare
mehr
DAX
Chart
DAX 13.011,00 -0,87%
TecDAX 2.524,75 -0,45%
EUR/USD 1,1773 -0,44%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SAP 96,94 +1,51%
BMW ST 85,92 +0,61%
LUFTHANSA 29,90 +0,34%
RWE ST 17,25 -6,07%
FRESENIUS... 64,52 -2,31%
DT. BÖRSE 97,35 -1,24%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,44%
Commodity Capital AF 224,11%
FPM Funds Stockpic AF 100,53%
BlackRock Global F AF 98,00%
Apus Capital Reval AF 95,76%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft