Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
75-jähriges Firmen-Jubiläum

Orthopädie- und Komfortschuh-Fachgeschäft Südekum 75-jähriges Firmen-Jubiläum

Der Zeitpunkt für eine Firmengründung war denkbar ungünstig. Trotzdem hat Hermann Südekum seinen Start in die Selbstständigkeit ins Jahr 1937 verlegt. Am 1. Oktober vor 75 Jahren eröffnete der Schuhmachermeister in der Göttinger Jüdenstraße sein eigenes kleines Geschäft mit angeschlossener Werkstatt.

Voriger Artikel
Piller nach der Krise
Nächster Artikel
Volkswagen unterstützt Göttinger Guano Apes

Großer Umbau in der Theaterstraße: 2005 wurde das in Familiebesitz befindliche Gebäude aufwendig modernisiert.

Quelle: EF

Göttingen. Zunächst hat es auch nicht gut ausgesehen für die junge Firma, erinnert sich Torsten Südekum, Enkel des Gründers und seit 2002 Inhaber des Orthopädie- und Komfortschuh-Fachgeschäftes. Der Großvater wurde einberufen. Darum sei Oma Helene auf sich allein gestellt gewesen. Sie habe das Geschäft durch die Wirren der Kriegszeit führen müssen. Das sei ihr gut gelungen, ist der Enkel stolz. „Helene Südekum stand ihren Mann“. So habe sie den Grundstein gelegt für den Aufstieg der Firma in der Nachkriegszeit.

Der Anfang 1937: das erste Geschäft in der Jüdenstraße.

Quelle: EF

Zurück in seiner Werkstatt konzentrierte sich Hermann Südekum auf das, was den Betrieb bis heute ausmacht: den Handel und die Herstellung bequemer und orthopädischer Schuhe. Die Spezialisierung habe sich rasch ausgezahlt. Bald konnte das Geschäft in eine bessere Lage ziehen und 1953 das Haus in der Theaterstraße 21 gekauft werden.

G. Südekum

Quelle:

Zu Beginn 1970 übergab Herrmann Südekum die Verantwortung für den Familienbetrieb an seinen Sohn Günter. Als gelernter Orthopädie-Schuhmachermeister setzte er den vom Vater eingeschlagenen Kurs fort. Er ließ seine Mitarbeiter regelmäßig schulen, modernisierte und erweiterte die Werkstatt. 1988 erwarb Südekum ein angrenzendes Haus und richtete dort Räume für die medizinische Fußpflege ein. Später kamen unter anderem die Versorgung von Diabetes- und Rheumapatienten hinzu.

Mit Sohn Torsten trat 1999 die nächste Generation in den Familienbetrieb ein. Der Junior überzeugte den Vater, in Hann. Münden eine Filiale zu eröffnen und führte technische Neuerungen wie Online-Shop (suedekum-shop.de), elektronische Fußdruckmessung sowie kameragestützte Bewegungs- und Haltungsanalyse ein. Seit 2002 Chef der inzwischen auf 17 Mitarbeiter angewachsenen Firma, setzt der Junior auf Expansion: 2004 gründete er mit dem Schuhhaus Hemer in Göttingen den „Fusspark“. Im Jahr darauf erfolgte der Umbau des Hauptgeschäfts in der Theaterstraße (Tageblatt berichtete).

T. Südekum

Quelle:

2008 wurde das Schuhhaus Surup in Kassel übernommen. Vom Münchener Institut International Service Check wurden die Göttinger auf ihre Beratungs- und Servicequalität hin überprüft. Der „Fußpark“ in der Rheinhäuser Landstraße wurde dabei Bundessieger, betont Torsten Südekum.

Auf den Lorbeeren ausruhen will sich der zweifache Vater nicht. Selbst begeisterter Golfspieler, tüftelt er an einem neuen Projekt, einem maßgefertigten Golfschuh.

eb/soz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.309,00 +1,57%
TecDAX 2.561,50 +1,16%
EUR/USD 1,1793 +0,39%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 24,02 +2,27%
SIEMENS 119,07 +2,17%
Henkel VZ 114,02 +2,11%
E.ON 9,44 +0,67%
HEID. CEMENT 90,61 +0,73%
RWE ST 17,06 +0,86%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft