Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Aktiensplit bei Einbecker Saatgutkonzern
Nachrichten Wirtschaft Regional Aktiensplit bei Einbecker Saatgutkonzern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 04.09.2018
KWS Saat SE in Einbeck. Quelle: Archiv
Einbeck

Aufsichtsrat und Vorstand des Saatgutkonzerns haben beschlossen, die Europäische Aktiengesellschaft (SE für Societas Europaea) in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (SE & Co. KGaA) umzuwandeln. Ein Aktiensplit im Verhältnis 1:5 wird vorbereitet. Um die Handelbarkeit zu steigern, sollen Anleger für ein aktuelles Papier fünf neue erhalten. Auf Handelsplattformen wurde das Vorhaben, dem die Hauptversammlung im Dezember noch zustimmen muss, am Dienstag von den Anlegern positiv aufgenommen.

Arbeitsverträge haben Bestand

Mit der neuen Rechtsform bleibe die rechtliche und wirtschaftliche Identität der Gesellschaft erhalten, alle Arbeitsverträge hätten Bestand, teilt die Unternehmensführung mit. „Mit diesem Schritt stellen wir uns bestmöglich für weiteres Wachstum auf“, sagt Vorstandssprecher Hagen Duenbostel und verweist auf bessere Finanzierungsmöglichkeiten am Kapitalmarkt . Das 1856 in Klein Wanzleben gegründete Unternehmen das Zuckerrüben-, Mais- und Getreidesaatgut züchtet und vertreibt, hat knapp 5000 Mitarbeiter in 70 Ländern. Die Familien Büchting und Oetker halten mit derzeit 54,5 Prozent die Aktienmehrheit.

„Wir Familienaktionäre denken in Generationen, nicht in Quartalen“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Andreas J. Büchting: „Diese auf langfristigem Handeln und einer unabhängigen Marktposition basierende Haltung sichert dem Unternehmen auch in Zeiten zunehmender Branchenveränderungen eine starke Position.“ Seine Stellvertreterin Marie T. Schnell, die die Familie Arend Oetker repräsentiert, betrachtet die Umwandlung als einen Baustein, der „gewachsenen Firmenidentität treu zu bleiben und die Zukunft auf Grundlage einer generationenübergreifenden Erfolgsgeschichte mit Entschlusskraft und Selbstbewusstsein zu gestalten“. Die Aktionäre werden automatisch Kommanditaktionäre.

Weltweit viertgrößter Saatguthersteller

Der mit vielen Rübenanbauern und Landwirten in der Region Südniedersachsen kooperierende KWS-Konzern mit Sitz in Einbeck gilt nach der Übernahme von Monsanto durch Bayer als weltweit viertgrößter Saatguthersteller auf Grundlage des Umsatzes aus landwirtschaftlichen Nutzpflanzen. Im Geschäftsjahr 2016/17 wurde nach Angaben des Unternehmens ein Umsatz von 1,08 Milliarden Euro erwirtschaftet, dabei ein Ergebnis von 132 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern erzielt. Die KWS setze modernste Methode der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge und Resistenzen gegen Krankheiten und Schädlinge zu verbessern. Im vergangenen Geschäftsjahr seien 190 Millionen Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung investiert worden.

Der 1856 von einem Zuckerrübenzüchter gegründete Betrieb wurde bereits 1885 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und ist seit 2006 im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Als 1993 die ersten Freisetzungen mit gentechnisch veränderten Zuckerrüben durchgeführt worden, hagelte es Proteste von Gegnern der Grünen Gentechnik. Das Aktien-Magazin sieht die KWS Saat mittelfristig als Gewinner im fortschreitenden Konzentrationsprozess der Branche. Während alle übrigen Saatgut-Hersteller fast ausschließlich auf den Einsatz von Gentechnik setzen würden, bleibe KWS Saat vor allem bei Getreide oder Kartoffeln als einziger großer Anbieter von gentrechnik-freiem Saatgut übrig und habe deshalb im globalen Wettbewerb gute Karten, seinen Produktabsatz deutlich zu verbessern.

Von Andreas Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Frank Hermann im Weltladencafe - Vortrag über faire Geldanlagen

Der Sachbuchautor und Journalist Frank Hermann macht auf seiner fairen Biketour Station in Göttingen. Am 13. September spricht er im Weltladencafe über die „Faire Geldanlage“.

04.09.2018

Die KWS Saat SE hat auf ihrem Gelände in Einbeck am 30. August Richtfest des neuen Maschinenhauses 6 gefeiert. damit sei „ein weiterer Meilenstein eines großen Bauprojektes fristgerecht“ gesetzt worden.

03.09.2018

Mehr als eine Idee!“ – unter diesem Motto steht der Innovationspreis 2018 des Landkreises. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer und deren Innovationen vor.

03.09.2018