Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Neue Ausbildungsplätze
Nachrichten Wirtschaft Regional Neue Ausbildungsplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 17.05.2018
Kursteilnehmer für eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Asklepios Psychiatrie Niedersachsen hat ihr Ausbildungsangebot um einen Kurs für eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege erweitert. Seit Mai 2018 seien die Ausbildungsstellen von 75 auf 100 Plätze erweitert worden, teil das Unternehmen mit.

Mit dieser Initiative soll dem zunehmenden Bedarf in der Pflege entgegengewirkt werden. Neben einer Ausbildungsvergütung, erhalten die Auszubildenden nach Bestehen der Probezeit eine Zusage für einen unbefristeten Arbeitsvertrag im Asklepios-Konzern, so die Mitteilung. Ab Sonnabend, 1. September, können Bewerbungen an das Bildungszentrum der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen für den nächsten Kurs gerichtet werden.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional „Digitalisierung managen“ - Digitale Technologien für Unternehmen

Mit einem neuen Seminar- und Beratungsangebot wollen die Industrie- und Handelskammer (IHK) und das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 südniedersächsische Unternehmer bei der Digitalisierung unterstützen. „Potenziale digitaler Technologien“ sollen so erkannt und anschließend in die Praxis übertragen werden.

19.05.2018

Für sein Betriebliches Gesundheitsmanagement wurde das Autohaus Hermann in Northeim und Göttingen jetzt von der AOK Niedersachsen ausgezeichnet. „Es macht mich ganz stolz, dass wir so weit gekommen sind“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Hermann.

19.05.2018
Regional Top-Arbeitgeber Südniedersachsen - Jeanne Schöningh leitet Topas-Netzwerk

Das Netzwerk Top-Arbeitgeber Südniedersachsen (Topas) ist aufgewertet worden und hat eine Projektleiterin. Jeanne Schöningh nahm am 1. April ihre Arbeit auf. Damit wertet die Südniedersachsen-Stiftung Topas zu einem eigenen Arbeitsfeld innerhalb der Stiftung auf.

19.05.2018
Anzeige