Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Backhaus GmbH startet Göttinger „Biohaus“

Komplett-Sortiment in Benzstraße Backhaus GmbH startet Göttinger „Biohaus“

Ein Autohaus war drin, ein Aldi-Markt und Schlecker. Nun befindet sich in der Benzstraße 2c das „Biohaus“ der Firma Backhaus. Neben Aldi und Rewe, in Nachbarschaft von Getränke-Wille, Witthuhn und Lippardt haben die Gesellschafter der Backhaus GmbH Peter und Johanna Harpering, Bernd Göbel, Axel Artmann und Axel Morgenroth einen Bio-Markt eröffnet.

Voriger Artikel
Grüne Woche im Kaufpark Göttingen ist eröffnet
Nächster Artikel
Kappa unterstützt Forschung an der HAWK

Begrüßen die Kunden im neuen „Biohaus“ in der Benzstraße: die Filialleiter Thomas Schnabel und Nora Leendertz.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Schwerpunkt sind die Backwaren, die die Firma seit 27 Jahren herstellt. Ein großer Tresen im Eingangsbereich des Marktes präsentiert das gesamte Sortiment der Vollkornbäcker. Das Naturkost-Fachgeschäft hält zudem Obst und Gemüse, 70 Sorten Käse, Frischfleisch und Tiefkühlkost, Weine, Antipasti, Bier, Kosmetikprodukte und  Putzmittel bereit. Alles Bio, versichert Axel Artmann.

Im Zuge der Neueröffnung in der Benzstraße wurde das Ladengeschäft in der Mitteldorfstraße am Mittwoch geschlossen . „Es fühlt sich an wie ein Umzug, ist aber mehr“, sagt Artmann und ergänzt: „Jetzt haben wir ein Gesicht.“ An einen Naturkostladen habe er eigentlich nie gedacht. „Wir machen das Brot“ sei immer die Devise gewesen. In anderen Läden und auf dem Wochenmarkt verkaufte man bisher die Backwaren, nun auch im eigenen Laden. Das ist etwas anderes, meint Artmann, Chef des Unternehmens mit 40 Beschäftigten.

Beliefert wird das „Biohaus“ vom Göttinger Bio-Großhandel Elkershausen, aber auch von regionalen Produzenten. Auch Strom und Gas sind Öko, kommen von den Göttinger Stadtwerken. Zehn Beschäftigte gibt es im „Biohaus“, sechs zusätzliche Arbeitskräfte wurden eingestellt. Einer von ihnen ist Thomas Schnabel. Der Agaringenieur ist seit 30 Jahren in der Naturkostbranche tätig. Vor seinem Wechsel nach Göttingen hat er den Hofladen vom Biolandhof Köcker in Bielefeld geleitet. Der 55-Jährige kennt Göttingen gut, kommt gern zurück, wird hier demnächst Großvater. Gemeinsam mit der Lebensmitteltechnologin Nora Leendertz (25) wird er das „Biohaus“ leiten.

Mit den Umbauarbeiten habe man ausschließlich regionale Firmen beauftragt, ist Artmann wichtig. Mit Firmen wie Elektro-Engelhardt arbeite man schon seit 25 Jahren zusammen. Insgesamt 200 000 Euro haben die Bio-Bäcker in ihren Laden, den sie von der Firma Lippardt gemietet haben, investiert. Bereits im Jahr 2012 hatte die Backhaus GmbH 200 000 Euro in einen Anbau des Firmengebäudes in Klein Lengden investiert.

Das „ Biohaus“ in der Benzstraße 2c ist Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Sonnabend von 8 bis 16 Uhr geöffnet.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.468,50 +1,41%
TecDAX 2.709,75 +0,97%
EUR/USD 1,2222 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,24 +4,54%
FRESENIUS... 66,84 +2,42%
BMW ST 94,86 +2,30%
MERCK 89,72 -0,27%
HEID. CEMENT 92,52 -0,24%
DT. TELEKOM 14,45 +0,03%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
Bellevue Funds (Lu AF 123,30%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft