Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2013 an den BBS III

Ritterplan Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2013 an den BBS III

Wie bereite ich einen leckeren Aufstrich zu? Welche Hygienevorschriften müssen dabei beachten werden? Und wie präsentiere und bewerte ich meine eigene Arbeit? Mit diesen und vielen weiteren Fragen sahen sich 23 Schülerinnen und fünf Schüler der Berufsbildenden Schulen III am Ritterplan konfrontiert, die entweder eine hauswirtschaftliche Lehre absolvieren oder die Berufsfachschule Hauswirtschaft besuchen.

Voriger Artikel
12. GöBit in den BBS II: 125 Aussteller und 4500 Besucher
Nächster Artikel
Leinebogen: Mietersuche ist in vollem Gang

Gewinnerin mit 91,5 Punkten: Anrika Baye aus Moringen.

Quelle: EF

Göttingen. Gemeinsam nahmen sie am „Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2013“ im Bereich Hauswirtschaft teil. Insgesamt fünf Aufgaben hatten die jungen Leute zu bewältigen. Die erste bestand darin, Brotaufstriche für ein Frühstücksbuffet zuzubereiten und dabei unter anderem einen fachgerechten Umgang mit den dabei benutzten Lebensmitteln zu demonstrieren, umweltgerecht zu Werke zu gehen sowie Hygienevorschriften und Unfallverhütungsvorschriften zu beachten.

Anschließend präsentierten die angehenden Hauswirtschafter und Hauswirtschafterinnen ihre Ergebnisse und nahmen eine Eigenbewertung vor.

Aufgabe zwei bestand aus der Demonstration einer professionellen Handreinigung nebst anschließender Desinfektion. Bei Aufgabe drei mussten die jungen Leute Lebensmittel aus dem Bereich Trockenvorrat – zum Beispiel Hirse, Soja, Weizen – erkennen, die ihnen jeweils in geringen Mengen in kleinen Schälchen präsentiert wurden.

Simulation der Abschlussprüfung

Aufgabe vier beinhaltete die Beantwortung hauswirtschaftlicher Fachfragen. Aufgabe fünf umfasste Fragen zur Allgemeinbildung. Mit den gezeigten Leistungen waren die Lehrer zufrieden. „Der Wettbewerb dient der Überprüfung des Ausbildungstands“, erklärte Christa Heinemann, die an den BBS III für die duale Ausbildung in der Hauswirtschaft zuständig ist. Sie hatte auch die Organisation des Berufswettwerbs übernommen.

„Darüber hinaus war der Wettbewerb  für die Schülerinnen und Schüler eine hilfreiche Simulation der Abschlussprüfung, die sie früher oder später werden ablegen müssen.“

Gesamtsiegerin mit 91,5 von 100 Punkten wurde Anrika Baye. Sie macht eine Lehre  im Seniorenzentrum Moringen. Den zweiten Platz belegte Nicole Sauthoff (Bauerncafé Sprengel, Bad Gandersheim). Die beiden werden am 5. und 6. April am Landeswettbewerb  in Cloppenburg teilnehmen.

hr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.468,50 +1,41%
TecDAX 2.709,75 +0,97%
EUR/USD 1,2222 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,24 +4,54%
FRESENIUS... 66,84 +2,42%
BMW ST 94,86 +2,30%
MERCK 89,72 -0,27%
HEID. CEMENT 92,52 -0,24%
DT. TELEKOM 14,45 +0,03%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
Bellevue Funds (Lu AF 123,30%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft