Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bildungsinstitut Göttingen bietet Lerngruppen an

Innovationspreis Bildungsinstitut Göttingen bietet Lerngruppen an

Prüfungsergebnisse der elften und zwölften Klasse bestimmen zu zwei Dritteln die Abiturnote. Um Schüler während der Oberstufenzeit zu unterstützen, bietet das Göttinger Bildungsinstitut abiturlernen.de dozentengeführte Lerngruppen an. Mit dem Konzept bewarb es sich um den Innovationspreis.

Voriger Artikel
Commerzbank befragt südniedersächsische Geschäftskunden
Nächster Artikel
Göttingen: Werkschule für Flüchtlinge angeregt

Martina Henn-Sax

Quelle: Wenzel

Göttingen. Nachhilfe möchte Martina Henn-Sax (45) ihr Angebot nicht nennen. Zum einen spricht sie auch gute Schüler an, die noch besser werden wollen. Zum anderen sollen die jungen Menschen in den Gruppen selbst lehren. „Wer anderen etwas erklärt, merkt schnell, wo er selbst etwas nicht genau verstanden haben“, erläutert die promovierte Biologin. In den Kursen geht es zudem um Lerntechniken und Zeitmanagement. „Das wird in der Schule in der Regel kaum vermittelt“, bedauert Henn-Sax.

Begonnen hat die Unternehmerin 2006 mit Intensivkursen zur Abiturvorbereitung. Innnerhalb von drei Tagen geht sie mit Kleingruppen den gesamten Stoff durch, den das jeweilige Bundesland für die Abschlussprüfung vorgibt. Henn-Sax begann mit solchen Kursen für Schüler aus Niedersachsen. Später kamen Kurse für Hessen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen dazu. Das Fächerangebot hat das Institut nach und nach erweitert: Biologie (seit 2006), Chemie (2010), Politik/Wirtschaft (2012), Mathematik (2014) sowie Englisch und Physik (2016).

Henn-Sax steht mittlerweile ein Team von zehn freiberuflichen Dozenten zur Seite. Durchgeführt hat sie die Kurse, an denen pro Saison mehr als 200 junge Menschen teilnehmen, bisher in angemieteten Räumen in Hotels und Jugendherbergen in Göttingen, Dortmund und Frankfurt. Die Intensivkurse will sie weiterhin anbieten. Ergänzend kommen nun die Lerngruppen dazu, die sich alle zwei Wochen. Dafür hat Henn-Sax erstmals eigene Räume angemietet. „Zehn Jahre lang habe ich von zuhause aus gearbeitet“, berichtet sie. Und: „Das war ideal, solange meine beiden Kinder (13, neun) klein waren.“ Am 16. Januar eröffnet sie ihr Institut in einem Hinterhaus im Rosdorfer Weg 10 von 10 bis 16 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. 65 Quadratmeter stehen ihr dort zur Verfügung. Das kleine Gebäude hat früher einmal einem Maler als Werkstatt gedient. Später gab es dort ein Geschäft, dann ein Labor.

Den Unterricht erteilen Henn-Sax und ihre Dozenten im ersten Stock in einem 30 Quadratmeter großen, hellen Raum. Teilnehmer der Intensivkurse essen gemeinsam in der Küche im Erdgeschoss. In der Pause können die Schüler an der nahen Leine frische Luft schnappen. Bahnhof und Innenstadt sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 12.997,50 -1,29%
TecDAX 2.564,50 -0,75%
EUR/USD 1,1816 +0,71%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 19,85 +0,94%
MERCK 90,70 +0,01%
BMW ST 86,48 -0,53%
INFINEON 24,60 -2,75%
LUFTHANSA 28,21 -2,60%
VOLKSWAGEN VZ 167,21 -2,51%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 235,81%
Commodity Capital AF 189,83%
Allianz Global Inv AF 130,33%
Polar Capital Fund AF 106,17%
Apus Capital Reval AF 100,80%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft