Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Weiter auf Wachstumskurs

Commerzbank-Niederlassung Göttingen Weiter auf Wachstumskurs

„Mit dem Angebot kostenloser Girokonten und dem Bekenntnis zu bestehenden Filialen hat die Commerzbank-Niederlassung Göttingen im Jahr 2016 die Zahl ihrer Privatkunden um 4300 Bürger auf nun 107.000 Kunden gesteigert.“ Das sagte der zuständige Niederlassungsleiter, Bernd Korte, am Montag.

Voriger Artikel
100 Bewerber und Anerkennung für eine Idee
Nächster Artikel
„Frisches, ehrliches“ aus der Region

Setzen auf Digitalisierung: die Göttinger Niederlassungsleiter Bernd Korte (links) und Thomas Riechmann

Quelle: Caspar

Göttingen. Von einem „Rekordergebnis“, sprach der Banker, der mit seinem Team an 15 Standorten zwischen Hann. Münden und Stadthagen, Bückeburg und Herzberg die Kunden betreut, beim jährlichen Bilanzpressegespräch. Außerdem seien 32 vermögende Kunden sowie 109 Geschäftskunden (Jahresumsatz bis 2,5 Mio. Euro) dazugekommen. „Beflügelt von niedrigen Zinsen konnten wir 162 Mio. Euro an neuen Immobilienfinanzierungen herausgeben“, führte Korte aus.

In vier Wochen werde die Commerzbank eine Baufinanzierungsapp auf den Markt bringen. Wer ein Foto von einem Gebäude mache, erhalte nach einigen Minuten den ungefähren Preis der Immobilie und nach Eingaben von weiteren Informationen wie Einkommenshöhe und vorhandenem Eigenkapital einen Finanzierugsvorschlag.

„Das Neugeschäft bei Konsumentenkrediten belief sich 2016 auf 22 Mio. Euro“, sagte der Niederlassungsleiter. Dieser Bereich, der „vernünftige Margen“ biete, wachse seit Jahren. Bis Ende Juni werde es in allen Filialen möglich sein, Ratenkredite digital zu erhalten. Der Kunde gebe seinen Wunschbetrag an. Der Rechner werte die Kontenbewegungen aus und mache eine Schufaanfrage. In wenigen Minuten liege ein Ergebnis vor.

„Unsere Kunden haben im vergangenen Jahr 121 Mio. Euro neu angelegt“, berichtete Korte. Negativzinsen und die „spürbar erhöhte Inflation“ nagten am Vermögen der Sparer. Die Commerzbank berate über Anlagen in Aktien, Immobilien sowie Anleihen (festverzinsliche Papiere) weltweit.

„In einigen Jahren will die Commerzbank 80 Prozent aller Vorgänge digital abwickeln“, kündigte Korte an. Bereits heute eröffne jeder fünfte Neukunde sein Konto online. Trotzdem werde sich die Commerzbank nicht aus der Fläche zurückziehen. „Die Filialen sind das Rückgrat unseres Wachstums“, so der Niederlassungsleiter.

Ein „solides Ergebnis“ habe die Commerzbank im Firmenkundengeschäft (Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 2,5 Mio. Euro) erzielt, erklärte Thomas Riechmann, der zuständige Niederlassungsleiter. Die Zahl der Firmenkunden sei zwischen Bückeburg und Hann. Münden um fünf Prozent gestiegen. Das ausgegebene Kreditvolumen um drei Prozent. Die Commerbank beschäftigt an den 15 Stadorten 160 Beschäftigte, davon die Hälfte in den fünf Filialen der Stadt und des Landkreises Göttingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.159,00 -0,06%
TecDAX 2.588,50 +0,18%
EUR/USD 1,1743 +0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,33 +3,39%
BMW ST 87,62 +0,78%
E.ON 9,93 +0,74%
DT. BÖRSE 92,79 -1,19%
INFINEON 24,99 -1,18%
CONTINENTAL 216,80 -0,82%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 235,81%
Commodity Capital AF 189,83%
Allianz Global Inv AF 130,33%
Polar Capital Fund AF 106,17%
Apus Capital Reval AF 100,80%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft