Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Fachkräftebündnis sucht Projekte
Nachrichten Wirtschaft Regional Fachkräftebündnis sucht Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.01.2017
Heike Hauk präsentiert die Ergebnisse zum Welcome Center Südniedersachsen auf der Fachkräftekonferenz Ende November 2016. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

„Bislang war es so, dass immer wieder Projekte an das Fachkräftebündnis herangetragen wurden, aber es keine personellen Kapazitäten gab, diese zu prüfen und zu fördern. Das wird künftig der Schwerpunkt meiner Aufgabe sein“, sagt Heike Hauk, welche die Projektleitung für Netzwerkarbeit und Projektentwicklung übernommen hat.

Die Projektlaufzeit geht bis September 2018, bis dahin verfolgt Hauk zwei maßgebliche Ziele: Zuerst sollen alle Aktivitäten des Bündnisses transparent und sichtbar gemacht werden. Dazu werden ein Internetauftritt erstellt und öffentliche Konferenzen durchgeführt. Einen ersten Aufschlag gab es bei der Halbjahreskonferenz des Bündnisses Ende November 2016, auf der die Idee eines Welcome Centers Südniedersachsen vorgestellt und in Workshops konkretisiert wurde. Das Center soll 2017 aufgebaut werden und neu in die Region kommenden Fachkräften – egal ob Auszubildende oder Führungskräfte – von der ersten Minute an Unterstützung bieten.

„Neben den geplanten Verbesserungen in der Struktur des Bündnisses zur Steigerung der Attraktivität der Region möchte ich auch um weitere Projektideen werben“, so Hauk. Hier geht es gezielt um die Fachkräftequalifizierung, konkret um Qualifizierung von Arbeitslosen sowie Weiterbildung von Beschäftigten.

Beim Thema Weiterbildung liege der Fokus auf kleinen und mittleren Unternehmen insbesondere im ländlichen Raum sowie auf dem Gesundheitssektor, so Hauk. „Eine Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen lässt sich leichter über das Fachkräftebündnis bekommen.Und sollte eine Idee nicht richtig in das Fachkräftebündnis hineinpassen, „versuchen wir das mit anderen Mitteln zu unterstützen“.In der Qualifizierung von Arbeitslosen gebe es bereits viele Angebote, so Hauk. „Mir ist wichtig, gute Angebote von Bildungsträgern, die es beispielsweise in Göttinger oder Northeim schon gibt, in die Fläche zu tragen und dort Kooperationspartner zu vermitteln. Wir wollen nicht alles neu erfinden.“ Gleichzeitig sollen Bildungsträger motoviert werden, über das Fachkräftebündnis weitere Projekte zu entwickeln.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Lastentransport mit dem Cargo-Bike - Beschäftigungsprojekt für Langzeitarbeitslose

Kleine, handwerkliche Arbeiten sollen künftig Zweier-Teams der gemeinnützigen Gesellschaft Neue Wege Neue Chancen bei Göttinger Bedürftigen erledigen. Werkzeug und Material transportieren sie mit Cargo-Bikes, Lastenfahrrädern mit Elektroantrieb, kündigt Projektmanager Lars-Thade Ulrichs an.

06.01.2017
Regional Arbeitslosigkeit bei 5,7 Prozent - Ruhiger Jahresausklang auf dem Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2016. „Seit der Wiedervereinigung waren noch nie so wenig Menschen auf Arbeitssuche“, sagt Klaus-Dieter Gläser, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Göttingen.

06.01.2017
Regional Wohin mit der Firmengeschichte? - Alte Schätze im Karton

Personalakten, Geschäftskorrespondenz, Werbeflyer: Was tut eine Firma eigentlich mit ihren Unterlagen und Akten, wenn die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen von sechs oder zehn Jahren verstrichen sind?

02.01.2017
Anzeige