Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Knackige SAP-Literatur

Verlag Espresso Tutorials legt kontinuierliches Wachstum hin Knackige SAP-Literatur

In der Kürze liegt die Würze: Mit prägnanten Fachbüchern von überschaubarer Länge rund um das Thema SAP-Nutzung haben Martin Munzel und Jörg Siebert vor fünf Jahren den Verlag Espresso Tutorials in Diemarden gegründet. Inzwischen sind die Bücher in über 60 Ländern verfügbar.

Voriger Artikel
Rekordergebnis für Sparkasse
Nächster Artikel
Lehmheizung selbst erfahren

Martin Munzel und Jörg Siebert (v.l.) haben sich mit ihrem Fachverlag für SAP-Handbücher etabliert.

Quelle: R

Diemarden. „Jörg Siebert und ich sind seit einigen Jahren im SAP-Bereich tätig – bei der Nutzung der Software gibt es einen hohen Beratungsbedarf“, sagt Martin Munzel. Für einen anderen Verlag hatten sie bereits Fachbücher geschrieben, waren aber unzufrieden damit, dass die Möglichkeiten der E-Books nicht genutzt wurden und die Bücher zu umfangreich waren. „Wir wollten das kurz und knackig machen. Daher auch der Verlagsname Espresso Tutorials, weil die Bücher schnell verständlich und wirksam wie ein gut gekochter Espresso sind.“

Kurz – das heißt immer noch 150 bis 200 Seiten stark, „bei 250 liegt unsere Obergrenze“, so Munzel. Die umfangreichen Handbücher, von denen sich Espresso Tutorials abheben will, lägen bei 400 bis 1200 Seiten. „Das ist in unseren Augen ein Mehrwert für den Leser und den Autor.“ Inzwischen umfasst die Espresso-Bibliothek rund 110 Bücher auf Deutsch und Englisch, bald sollen auch die ersten Bücher auf Französisch und Portugiesisch erscheinen.

„Wir orientieren uns an den Märkten, auf denen SAP stark vertreten ist“, so Munzel. Das seien Deutschland und die USA, aber auch Frankreich und Brasilien. Verkauft werden sowohl gedruckte Versionen als auch E-Books; über ein Jahresabo lässt sich auch die gesamte Bibliothek nutzen. „Wir wachsen stetig und linear“, sagt Munzel. Inzwischen sei das Verlagsangebot in über 60 Ländern verfügbar. Die gedruckten Bücher machten etwa die Hälfte des Umsatzes aus, aber Online wächst deutlich stärker: „Im letzten Jahr wuchs das Online-Geschäft um 400 Prozent“, so Munzel.

Mit der Zahl der Spezialthemen, die der Verlag inzwischen abdeckt, wuchs auch das Autorenteam. Inzwischen arbeiten über 150 Autoren freiberuflich für Espresso Tutorials, so Munzel. Und da er und Siebert weiterhin auch noch SAP-Beratungen durchführen, sind sie auch selbst Nutzer ihrer Bibliothek. Perspektivisch wollen sie rund um das Thema SAP ihr Angebot ausweiten, indem sie Bücher anderer Verlage und unabhängiger Autoren mit in ihr Programm aufnehmen und indem verstärkt wirtschaftliche Fachbereiche an Hochschulen als Kunden gewonnen werden sollen.

Neben den beiden Geschäftsführern sind inzwischen fünf Angestellte für den Verlag tätig – Munzel sitzt mit zwei Mitarbeitern in Diemarden, Siebert arbeitet von Heidelberg aus, die anderen verteilen sich – eine sitzt sogar in den USA. Der Standort in Diemarden sei in Zeiten der digitalen Vernetzung kein Problem. Nur geeignete Büroräume vor Ort zu finden, das gestalte sich schwierig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.067,00 +0,45%
TecDAX 2.572,50 -0,03%
EUR/USD 1,1931 +0,68%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BASF 94,83 +2,70%
CONTINENTAL 216,76 +1,37%
VOLKSWAGEN VZ 169,40 +1,15%
FRESENIUS... 60,85 -1,26%
BAYER 107,63 -0,74%
BEIERSDORF 97,00 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 231,88%
Commodity Capital AF 185,92%
Allianz Global Inv AF 115,14%
Apus Capital Reval AF 100,54%
FPM Funds Stockpic AF 94,50%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft