Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Erfolg für psychologischen Jahreskalender
Nachrichten Wirtschaft Regional Erfolg für psychologischen Jahreskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 19.09.2017
Clarissa Schragl und Isabell Lang-Lamm (v.l.) Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Göttinger Gründerinnen Isabell Lang-Lamm und Clarissa Schragl haben für ihr Projekt „Kurativa Kalender 2018“ die Crowdfunding-Beratung des Südniedersachsen-Innovations-Campus (SNIC) genutzt. Nach nur zwölf Tagen war der Zielbetrag von 10000 Euro erreicht.

Wer kennt das nicht: Ein Termin jagt den nächsten, Raum für Entspannung – Fehlanzeige. Dass man dabei nicht nur die Zeit, sondern auch seine Gesundheit im Blick behält – dafür möchten Isabell Lang-Lamm und Clarissa Schragl mit einem psychologischen Jahreskalender sorgen. Der Kurativa Kalender 2018 enthält neben einer Terminübersicht auch ein integriertes psychologisches Übungsprogramm, das die beiden Psychologie-Studentinnen der PFH Private Hochschule Göttingen gemeinsam mit Fachärzten, Psychologen und Physiotherapeuten entwickelt haben. Darunter befinden sich Techniken der Achtsamkeit und Entspannung ebenso wie Methoden zur Emotionsregulation und zum Motivationsaufbau.

Seit Ende August ist Kurativa auf der Crowdfunding-Plattform www.startnext.com gelistet. Damit steht fest: Spätestens Mitte Dezember werden die Kalender bei den Kunden sein. Dennoch werben Isabell Lang-Lamm und Clarissa Schragl um weitere Unterstützer, heißt es in einer Mitteilung. Ihr Ziel: Für Menschen mit Handicap möchten sie einen Kurativa Kalender in leichter Sprache herausbringen. Etwa 5000 Euro zusätzlich wären dafür nötig. Bis einschließlich 27. September läuft der Finanzierungszeit-raum. Interessierte können das Projekt unter www.startnext.com/kurativa mit einem freien Betrag unterstützen oder den Kalender direkt erwerben.

„Für uns war schnell klar, dass wir den Kalender über Crowdfunding finanzieren wollen“, sagt Isabell Lang-Lamm. Darin bestärkt wurden die beiden Gründerinnen in der Entrepreneurship School der Private Hochschule Göttingen (PFH) im Mai. Mitte Juni haben sie daher Kontakt zu Dennis Brüntje aufgenommen. Der Crowdfunding-Berater des SNIC hat das Kurativa-Team daraufhin Punkt für Punkt auf dem Weg zu einer professionellen Kampagne beraten. „Er hat uns immens unterstützt und war jederzeit ansprechbar“, sagt Schragl dankbar. Immerhin gilt es „für ein erfolgreiches Crowdfunding unheimlich viel zu beachten“, so Schragl weiter. So muss die Kampagne nicht nur zeitlich genau durchgetaktet, sondern beispielsweise exakt auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten sein. „Bei Crowdfunding-Kampagnen kann man vieles falsch machen“, stellt Brüntje heraus, „mit unserer Erfahrung unterstützen wir Projektinitiatoren gerne dabei, den Schwarm von der eigenen Idee zu überzeugen.“ Nach dem Auftakt-Erfolg hat das Kurativa-Team schon den nächsten Schritt im Blick: „Langfristig wollen wir den psychologischen Kalender auch als App auf den Markt bringen“, kündigt Isabell Lang-Lamm an.

Die Crowdfunding-Beratung des SNIC, die von Prof. Dr. Bernhard H. Vollmar als Projektleiter und Dennis Brüntje als Berater verantwortet wird, ist im April gestartet. Sie reicht von der ersten Beratung bis zur Begleitung während des gesamten Projekts. Das kostenlose Angebot richtet sich an alle Interessierten in Südniedersachsen – von Studierenden über Vereine bis hin zu Unternehmen. Sie erreichen Dennis Brüntje unter Telefon 0551/54700-177 oder per E-Mail an dennis.bruentje@snic.de.

Von Bernard Marks/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Waldwirtschaft - Der Wald wächst

Das Bundeskabinett hat den Waldbericht 2017 verabschiedet. Darin wird dem deutschen Wald ein recht vitaler Zustand bescheinigt. Auch der Waldbestand in Südniedersachsen liegt im Auswärtstrend, bestätigt Michael Rudolph, Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten für die Region Süd.

19.09.2017
Regional Förderbescheid für Dino Gewerbetechnik - Dino baut neues Produktionsgebäude

Das Land Niedersachsen beteiligt sich am Neubau der Dino GmbH an der Industriestraße in Göttingen. Am Montag überreichte der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) zusammen mit der Landtagsabgeordneten Gabriela Andretta (SPD) Geschäftsführer Dino M. Wolter den Förderbescheid über 285000 Euro.

18.09.2017

Die Dieselkrise sorgt für eine regelrechte Rabattschlacht unter den Autohändlern. Hohe Eintauschprämien für Dieselfahrzeuge sollen die Kunden zum Kauf eines Neuwagens bewegen. Doch Autokäufer reagieren verhalten.

21.09.2017
Anzeige