Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ferchau-Preis für Göttinger Forscherteam

Hannover-Messe 2013 Ferchau-Preis für Göttinger Forscherteam

Mit dem Innovationspreis der Ferchau  Engineering GmbH ist das Forscherteam um den Göttinger Wissenschaftler Prof. Wolfgang Viöl von der Fakultät Naturwissenschaften und Technik an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) auf der Hannover-Messe ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Göttinger Diabetesmesse mit 1500 Besuchern
Nächster Artikel
Göttinger Hochschulen und regionale Unternehmen auf der Hannover-Messe

Preisverleihung: Andreas Helmke, Christiane Dienel, Wolfgang Viöl und Dirk Wandke (v.l.n.r.).

Quelle: EF

Hannover/Göttingen. Dieser zweite Preis ist mit 7000 Euro dotiert. „Wolfgang Viöl ist einer der ausgewiesenen Plasmaphysiker in Deutschland“, betont HAWK-Präsidentin Christiane Dienel. Das Besondere an dem Projekt sei die Verbindung von angewandter Physik und Medizintechnik. „Ein ganz zukunftsweisender Bereich“, so die Professorin im Anschluss an die Verleihung.

Das Projekt zeige, „was für tolle und zugleich relevante Ergebnisse man mittels angewandter Forschung erzielen kann“. Die Göttinger erforschen die therapeutischen Einsatzmöglichkeiten von kaltem Plasma und entwickeln die entsprechenden technischen Geräte.

Kaltes Plasma verfügt als elektrisch angeregter Gaszustand über biologisch und medizinisch wirksame Eigenschaften, wie elektromagnetische Strahlung, reaktive Gaspartikel und elektrische Ströme, erläutert Viöl. Diese wirkten sich bei direkter Anwendung auf der Haut heilend bei Hautkrankheiten wie beispielsweise Neurodermitis aus.

Ihren Einsatz finde die Plasmatechnologie in der Medizintechnik bereits als Elektroskalpell oder zur Sterilisation von Operationsbesteck.

Innovativ bei dem Ansatz der Forschungsgruppe – bestehend aus der HAWK, Cinogy GmbH und Anwendungszentrum für Plasma und Photonic – sei der Einsatz von kaltem Plasma bei Atmosphärendruck auf menschlicher Haut sowie bei der Entwicklung der medizintechnischen Geräte.

Dadurch werde der Zugang zu völlig neuen klinischen Therapieansätzen und ihrer Erforschung möglich. Die Forschergruppe arbeitet momentan mit ihren patentgeschützten Verfahren an einer Markteinführung. Viöl zur Preisverleihung: „Es ist ein schönes Gefühl, weil der Ferschau- Preis uns eine Öffentlichkeit gibt, die man sonst als Hochschule so nicht hat.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.549,50 -0,07%
TecDAX 2.690,50 -0,51%
EUR/USD 1,2338 +0,33%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,28 +1,35%
DT. BÖRSE 103,00 +1,28%
DT. BANK 15,97 +0,94%
INFINEON 24,42 -1,89%
VOLKSWAGEN VZ 185,24 -1,38%
RWE ST 17,52 -1,02%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 268,97%
Commodity Capital AF 221,82%
Bellevue Funds (Lu AF 119,09%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 106,57%
BlackRock Global F AF 103,31%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft