Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Fleischer Grischke übernimmt Sommer-Filiale

Weitere Expansion möglich Fleischer Grischke übernimmt Sommer-Filiale

Robert Sommer hat seine Filiale in der Langen-Geismar-Straße 45 an die Fleischerei Grischke verkauft. Nach dem Übernahme-Angebot hätten er und sein Geschäftsführer-Kollege Thomas Höhne einen Tag lang beratschlagt und die Offerte dann angenommen, berichtet Christian Grischke (35). 

Göttingen. „Es passte einfach“, so der Handelsfachwirt. Robert Sommer habe sich aus gesundheitlichen Gründen von dem Objekt trennen wollen. „Wir hatten uns schon vor Jahren nach einem geeigneten City-Standort umgesehen, aber nie einen gefunden.“ Man habe die Idee eigentlich schon ad acta gelegt – bis dann aus heiterem Himmel der Anruf gekommen sei.

Vergangene Woche war Eröffnungstag von „Grischke Fleischerei – Imbiss und Bistro.“ Über die Ladentheke gehen Fleisch- und Wurstwaren inklusive saisonaler Spezialitäten, während im Verzehrbereich Frühstück, ein wechselnder selbstgekochter Mittagstisch sowie typische Imbiss-Gerichte wie Frikadelle, Schnitzel und Currywurst angeboten werden.

180000 investiert

Eine Verkaufskraft wurde neu eingestellt, die anderen vier Mitarbeiter arbeiteten bisher in einer der anderen Grischke-Filialen. Rund 180 000 Euro hat das Unternehmen investiert, darin enthalten sind der Kaufpreis sowie die teilweise Umgestaltung der circa 40 Quadratmeter großen Verkaufsfläche.

„Der Standort ist keine 1A-, aber eine sehr gute 1B-Lage“, sagt Christian Grischke. Das Parkhaus in der Hospitalstraße und der Wochenmarkt befänden sich in unmittelbarer Nähe, der Lauffluss in der Langen-Geismar-Straße sei gut. In der Stadt seien viele Handwerker unterwegs, die bei Grischke Mittag essen könnten.

110 Mitarbeiter

Was die Eröffnung weiterer Filialen anbelangt, „sind wir nicht abgeneigt, wenn sich etwas Lukratives ergibt“, verrät Grischke. „Die Tendenz geht dahin, dass die Konsumenten sich wieder dem Fachgeschäft zuwenden, wo sie von geschultem Personal beraten werden.“
Die Firma Grischke wurde 1972 unter dem Namen „Göttinger Fleischgroßhandel“ als  reiner Schlacht- und Zerlegebetrieb von Christian Grischkes Großvater Hans in Rosdorf gegründet.

1984 wurde mit der Produktion von eigener Wurst begonnen, 2010 erfolgte die Umfirmierung in „Grischke“. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 110 Mitarbeiter.

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.190,50 +1,00%
TecDAX 2.561,25 -0,04%
EUR/USD 1,1841 -0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 175,07 +2,28%
MERCK 90,73 +1,86%
E.ON 9,93 +1,75%
INFINEON 24,17 -0,92%
FRESENIUS... 61,08 -0,13%
BAYER 108,57 -0,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 257,06%
Commodity Capital AF 201,21%
Stabilitas PACIFIC AF 122,24%
Allianz Global Inv AF 103,18%
BlackRock Global F AF 100,26%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft