Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Firma Tutor2go entwickelt Lernprogramme für Schüler
Nachrichten Wirtschaft Regional Göttinger Firma Tutor2go entwickelt Lernprogramme für Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 21.02.2013
Tutor2go: Martina Henn-Sax (l.) und Judith Frauendorf. Quelle: CH
Anzeige
Göttingen

In den vergangenen zwei Jahren hat sie gemeinsam mit der Examio GmbH aus Siegen ein Online-Angebot entwickelt: abiweb.de. Dort finden Elft- und Zwölftklässler für die Fächer Mathematik, Chemie und Biologie den abiturrelevanten Stoff aufgeschlüsselt nach den speziellen Anforderungen der verschiedenen Bundesländer. Henn-Sax hat zusammen mit fünf freien Mitarbeitern, die Kerncurricula durchgeschaut und Abituraufgaben der Vorjahre ausgewertet.

Bio-Skript mit mehr als 200 Seiten

„Dann weiß man schon ganz gut, was drankommen kann“, sagt Judith Frauendorf (40), die am Hainberg-Gymnasium unterrichtet. „Die Stofffülle bleibt trotzdem gewaltig“, ergänzt Henn-Sax. Allein ihr Bio-Skript sei mehr als 200 Seiten lang. Die Aufbereitung dieses Stoffs für ein Internetportal hat einige Zeit in Anspruch genommen. „Es muss alles klar verständlich sein, da die Schüler ja anders als im Kurs nicht nachfragen können“, erläutert Henn-Sax.

Sie arbeitet mit Grafiken, Animationen und Videos. Die Nutzer müssen Aufgaben lösen. Bei der Auswertung erkennt die Software die Schwächen der Schüler und legt ihnen gezielt neue Fragen vor, bis sie ihre Schwächen überwunden haben. „Die Programmierung stammt von unserem Partner Examio, der seit 2006 Studenten der Betriebswirtschaftslehre auf Prüfungen vorbereiten“, erläutert Henn-Sax.

Sie selbst bietet seit 2006 Kurse zur Abiturvorbereitung an. Damals führte Niedersachsen das Zentralabitur an. Um sich den Lesegewohnheiten der jungen Menschen anzupassen, entwickelte die Firmengründerin ein Angebot für das iPhone, bei dem der Abistoff mit diesem Gerät geübt werden kann.

Links

Institut abiturlernen.de

Abiturlernen bei Facebook

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige