Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Goldkörner wollen weiter wachsen

Catering-Firma Göttinger Goldkörner wollen weiter wachsen

48 000 Liter Kaffee, 33 Tonnen Fleisch und Käse – Wer ist wohl so durstig und hungrig? Die Antwort darauf gibt Lars-Oliver Bohnsack von der Goldkorn GmbH. Seit April verstärkt er als dritter Geschäftsführer das Erfolgsgespann Klaus Hausmann und Lars Watermann von der Catering-Firma in der Göttinger Willi-Eichler-Straße.

Voriger Artikel
Erfolgssuche im Internet
Nächster Artikel
VW liefert fast zwei Millionen Autos aus

Ein Teil des stetig wachsenden Goldkorn-Teams: Stephanie Heinrich, Klaus Hausmann, Lars Watermann, Steffi Steiner, Sevda Seker, Lars-Oliver Bohnsack und Esco Rogalle (von links).

Quelle: Vetter

Göttingen. „Festival-Besucher müssen ordentlich trinken und essen. Dass sie Rock am Ring oder das Open-Flair gut überstehen, dafür sorgen wir“, sagt Bohnsack. Spezialisiert haben sich die Goldkörner auf Frühstücksversorgung, Hamburger und Pommes. Bohnsack: „Wir bauen auf den Festivals auch mobile Supermärkte und Biergärten auf, das kommt super an.“ Ihr Angebot wollen die Göttinger in diesem Jahr auch auf Weihnachtsmärkten anbieten. „Wir haben uns schon bei mehreren beworben und warten auf Rückantwort“, so der 37-jährige Diplom-Ingenieur.
Für die Arbeit auf Festivals werden sowohl Männer als auch Frauen gesucht. „Es bewerben sich sogar mehr Frauen als Männer. Und das, obwohl die Arbeit nicht immer so einfach ist.“ Vor allem bei den mobilen Verpflegern mit 18-Kilogramm-Rucksack auf dem Rücken sei Durchhaltevermögen gefragt. Gearbeitet wird in Acht- bis Zehn-Stunden-Schichten, rund um die Uhr. „Man muss schon für diese Art von Arbeit gemacht sein“, sagt Bohnsack. In ihrer Freizeit dürfen die Goldkorn-Mitarbeiter dann natürlich auch die musikalische Seite der Veranstaltungen, auf denen sie arbeiten, genießen.
Auf 20 Festivals werden rund 300 Mitarbeiter der Firma auch in diesem Jahr im Einsatz sein. „Noch fehlen uns rund 200“, berichtet Bohnsack. Hauptsächlich sprechen die Goldkörner Studenten an – vorzugsweise aus Göttingen. Für diese sei die Anfahrt leichter. In kleinen Bussen oder auch Fahrgemeinschaften geht es nämlich aus Göttingen zur Festival-Arbeit in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet auf der Firmen-Homepage der Goldkörner.

Von Kristin Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.007,50 -0,06%
TecDAX 2.574,25 +0,37%
EUR/USD 1,1853 +0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 22,77 +3,66%
LUFTHANSA 28,60 +1,58%
SIEMENS 114,10 +0,82%
MERCK 89,41 -1,46%
FRESENIUS... 61,63 -1,09%
RWE ST 19,70 -0,88%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 234,32%
Commodity Capital AF 184,73%
Allianz Global Inv AF 129,23%
Apus Capital Reval AF 103,38%
FPM Funds Stockpic AF 94,58%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft