Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Thomas Bayer arbeitet an einem Wirkstoff gegen Alzheimer
Nachrichten Wirtschaft Regional Göttinger Thomas Bayer arbeitet an einem Wirkstoff gegen Alzheimer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 06.01.2015
Hat für seine Forschungsarbeiten den Sonderpreis Wissenschaft beim Innovatiosnpreis 2014 erhalten: Prof. Thomas Bayer. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Die Zahl der Alzheimer-Erkrankten wird sich in den kommenden Jahren, nicht zuletzt aufgrund der steigenden Lebenserwartung, mehr als verdoppeln. Derzeit gibt es 1,2 Millionen Patienten in Deutschland.

2050 sind es nach Hochrechnungen 3 Millionen Menschen. Für einen vielversprechenden Wirkstoff-Kandidaten zur Behandlung der bisher unheilbaren Krankheit hat Prof. Thomas Bayer von der Universitätsmedizin Göttingen den Sonderpreis Wissenschaft beim Innovationspreis-Wettbewerb bekommen.

Der Antikörper NT4X, wie sich der Wirkstoff nennt, soll sogenannte Abeta-Oligomere unschädlich machen. Diese Eiweiße verursachen die Krankheit. „Es handelt sich um Zusammenballungen eines Stoffs, der beim menschlichen Schlaf-Wach-Rhythmus eine wichtige Rolle spielt“, erläutert Bayer.

Geht ein Mensch ins Bett, schüttet der Körper zur Beruhigung der Nervenzellen sogenannte Beta-Amyloide aus. Nach dem Aufwachen bauen Enzyme diesen Stoff rasch ab. Bei Alzheimer-Patienten geschieht das nicht. Die Substanz reichert sich an und bildet die krankmachenden Abeta-Oligomere. Einen Teil dieser Eiweiße kann der Körper herausfischen und im Gehirn in sogenannten Plaques sicher verwahren.

„Früher galten die Plaques als Ursache von Alzheimer. Es wurde versucht, sie aufzulösen“, berichtet Bayer. Die Folge war, dass die Schadstoffe erneut freigesetzt wurden. Das führte zu Blutungen und Entzündungen.

Bayer hat sich bereits in seiner Doktorarbeit, die er in Köln schrieb, mit der Krankheit befasst. 2011 holte er in Göttingen zum ersten Mal den Sonderpreis Wissenschaft. Den damals prämierten Wirkstoff hat er sich zwischenzeitlich patentieren lassen. Die neue Substanz ist eine Weiterentwicklung.

Bayers Arbeitsgruppe Molekulare Psychiatrie, die ihre Laborräume in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in der von Siebold-Straße 5 hat, will nun den Antikörper charakterisieren und im Tiermodell erproben.

Für die teuren klinischen Tests am Menschen sucht der Wissenschaftler Partner aus der Pharmabranche.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Günther Geese hat schon etliche Preise für seine Ingenieurtätigkeit erhalten. Jetzt kann der Inhaber der Hardegser Firma Geese Beratende Ingenieure mit einer weiteren Auszeichnung werben: der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. hat Geese mit dem Award „BHKW des Jahres 2014“ ausgezeichnet. Der Ingenieur für Energie- und Verfahrenstechnik ist Fachmann für industrielle Blockheizkraftwerke (BHKW).

06.01.2015

350 Kunden sowie Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung haben die Vorstände der Volksbank Göttingen, Markus Bludau und Hans-Christian Reuß, am Montagabend in der Zentrale des Bankhauses in der Kurzen-Geismar-Straße 2 begrüßt. Nach der Eröffnung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Carl Graf von Hardenberg stellte Diplom-Kaufmann Bludau die vorläufigen Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014 vor.

05.01.2015
Regional Mehrwertsteuererhöhung auf 19 Prozent - Saunen wird deutlich teurer

Saunabesucher müssen künftig mehr Geld zahlen. Zum 1. Juli fällt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz, der seit 1968 gilt, fort. Statt sieben Prozent sind dann 19 Prozent ans Finanzamt zu entrichten.

05.01.2015
Anzeige