Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Hübener hilft Marathonläufern wieder auf die Füße
Nachrichten Wirtschaft Regional Hübener hilft Marathonläufern wieder auf die Füße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 16.11.2009
Hat sich mit einem eigenen Geschäft selbstständig gemacht: Orthopädietechnikmeister Burkhard Hübener. Quelle: Mischke
Anzeige

Viele beißen die Zähne zusammen, wenn die Schmerzen beginnen. Sie wollen den inneren Schweinehund besiegen. Hübener hält davon wenig: „Das macht alles noch schlimmer“, ist er überzeugt. Manchen Sportlern würde er am liebsten die Füße für zwei Wochen eingipsen, damit sie mal zur Ruhe kommen.
Zu ihm kommen Läufer mit wunden Zehen und Fersen. Sie haben Blasen, die sich den ganzen Fuß entlangziehen. Bei Sprintern schmerzt der stark belastete Vorderfuß. Die Spikes drücken. Manche muss Hübener erstmal auffordern, sich hochwertige Schuhe zu kaufen.
Die Füße des Menschen sind an weichen Waldboden angepasst. Er federt beim Laufen das Mehrfache des Körpergewichts ab, das dann auf den Füßen lastet. Wer auf Asphalt läuft, braucht daher weiche, stabile Schuhe, die an der Ferse dämpfen.
Wer im Gelände unterwegs ist, benötigt mehr Profil. Die Schuhe kann Hübener mit eigens angefertigten Einlagen an die Füße der Sportler anpassen. Er warnt davor, Schmerzen zu missachten. „Sind die Füße krank, zieht sich das in einer Schleife über die Knie und die Wirbelsäule bis zum Kopf“, warnt er. Er selbst klettert in seiner Freizeit lieber. „Ich kann am besten beim Dachdecken entspannen“, verrät er. Ein Freund hat einen Handwerksbetrieb, wo er abends und am Wochenende aushilft.
Das wollte er eigentlich beruflich machen, fand aber nach der Schule keine Lehrstelle. Auf Drängen seines Vaters, der wie der Großvater in Dransfeld Schuhmacher war, wurde Hübener Orthopädietechniker. Im Okober hat er sich mit einem Geschäft in der Güterbahnhofstraße selbstständig gemacht, nachdem er zuvor im Orthopädiehaus ORT tätig war.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Hoffnung für den Transrapid: Eine brasilianische Delegation hat bei einem Besuch auf der Teststrecke im Emsland Interesse an der Magnetschwebebahn bekundet. Offenbar denkt man in Brasilien über einen Einsatz zur Fußball-WM 2014 nach.

16.11.2009

Deutschlands erster Offshore-Windpark in der Nordsee ist komplett: Nach sieben Monaten Bauzeit steht jetzt auch die zwölfte und letzte Anlage für den Test-Windpark „alpha ventus“ nördlich von Borkum.

16.11.2009
Regional Schau für Landtechnik - Agritechnica bricht alle Rekorde

Wie kaum eine andere Messe zieht die Agritechnica trotz Wirtschaftskrise die Massen an. Über 350. 000 Landwirte und Agrarfachleute aus aller Welt kamen zu der weltgrößten Schau für Landtechnik nach Hannover.

Carola Böse-Fischer 15.11.2009
Anzeige