Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
IHK-Pilotprojekt „Adelante“ startet in Göttingen

18 junge Spanier IHK-Pilotprojekt „Adelante“ startet in Göttingen

Es ist munter geworden im dritten Stock des GDA-Wohnstifts. Junge Leute tummeln sich dort auf den Gängen, 18 junge Basken senken den Altersdurchschnitt in der Charlottenburger Straße. Einer der Spanier ist Xabier Romero Azpiazu. Der 19-Jährige macht ein dreimonatiges Praktikum bei der Spedition Zufall.

Voriger Artikel
Göttinger Malteser-Apotheke bleibt weitere zehn Jahre im Gothaerhaus
Nächster Artikel
Bäckerei Schrickel in Holtensen vor Schließung

Begrüßung durch Initiatoren, Unternehmer und GDA-Direktion: vier Frauen und 14 Männer aus dem spanischen Baskenland.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Xabier ist gut gelaunt. Kältegrade in Deutschland fürchtet er nicht. Im Gegenteil. Joggen im Schnee, „das ist mal etwas anderes“, sagt er. Da, wo er herkommt, aus dem baskischen Bilbao, gibt es keinen Schnee. Xabier hat Abitur und absolviert zurzeit eine Verwaltungslehre in seiner Heimatstadt.

X. Romero

Quelle:

Das vor dem Abschluss erforderliche Betriebspraktikum macht er nun in Deutschland, ab Montag bei Zufall. Xabier hat sich um den Praktikumsplatz im Rahmen des IHK-Pilot-Projektes „Adelante“ (Auf geht‘s) beworben und mit 17 anderen Basken den Zuschlag erhalten. Die meisten kommen über das EU-Austauschprogramm Erasmus, auch Xabier.

Er kennt Deutschland, macht mit der Familie bisweilen in Berlin oder Frankfurt Urlaub. Zwei seiner Schwestern besuchen die deutsche Schule in Bilbao, er selbst spricht gut Deutsch.

Er will arbeiten, steht für Xabier fest, und mit Arbeit sieht es in seiner Heimat schlecht aus. „Die Eltern vermissen mich“, räumt der Spanier ein. Und dennoch haben sie ihn ziehen lassen, freuen sich über seine Möglichkeit, „die Welt zu sehen“. Angelika Specht, im Bereich Nahverkehr-Service für die Zufall-Azubis Ansprechpartnerin, ist zum Empfang der jungen Spanier ins GDA gekommen.

Sie kennt Xabier seit ein paar Tagen. Er hat ihre Handynummer und kann sie jeder Zeit anrufen. Zufall will das Pilotprojekt unterstützen, hat sogar zwei Praktikanten genommen. Wenn alles klappt, könnte Xabier nach Praktikum und Abschluss seiner spanischen Lehre eine Ausbildung zum Speditionskaufmann anschließen.

„Es gibt in Deutschland keinen besseren Standort als Göttingen“, begrüßt Martin Rudolph die jungen Gäste im GDA. Der Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK), Thomas Eberwien und Rüdiger Rohrig von der Volkshochschule, Stefan Schäfer von der Arbeitsagentur, GDA-Direktor Klaus Brandl und Maria Casan, „die Mutter des Projekts in der VHS“ erläutern Idee, Konzept, Förderung und Realisierung von „Adelante“.

14 Unternehmer aus der Region haben sich bereit erklärt, spanische Praktikanten aufzunehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.468,50 +0,25%
TecDAX 2.709,75 +0,25%
EUR/USD 1,2222 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,24 +4,54%
FRESENIUS... 66,84 +2,42%
BMW ST 94,86 +2,30%
MERCK 89,72 -0,27%
HEID. CEMENT 92,52 -0,24%
DT. TELEKOM 14,45 +0,03%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
BlackRock Global F AF 105,70%
Baring Russia Fund AF 104,35%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft