Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Campingplatz Am Hohem Hagen
Nachrichten Wirtschaft Regional Campingplatz Am Hohem Hagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 07.08.2018
Bernd Lesser betreibt den Campingplatz Am Hohen Hagen in Dransfeld. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Dransfeld

„Mit dem demografischen Wandel steigt die Zahl der Menschen mit Handicap“, sagt Bernd Lesser, der zusammen mit seiner Frau und 15 Mitarbeitern den Campingplatz Am Hohen Hagen betreibt. Noch würden Menschen mit Behinderung nur zwei Prozent der 35 000 Übernachtungsgäste (2017) ausmachen. Um jedoch für die Gästegruppe attraktiv zu werden, entwickele sein Unternehmen seit 2015 ein entsprechendes Konzept. Wichtige Ideen kämen vor allem von Mitarbeiterin Elisa Gahler.

Rollstuhlgerechtes Mobilheim

„Jüngster Baustein des Konzepts sind vier Mobilheime, von denen eins rollstuhlgerecht ist“, berichtet Lesser. 33 bis 38 Quadratmeter seien die jeweils 50 000 bis 70 000 Euro teuren Häuser groß, die über Bad und Toilette, Küche und mehrere Räume verfügten. Das erste sei im vergangenen Jahr aufgestellt worden. Das vierte werde im September fertig. Bis 2020 sollten weitere sechs Mobilheime dazukommen. Mit zum Konzept gehöre auch das Angebot von Serviceleistungen für Menschen mit Behinderung, die von Partnern aus den Bereichen Physiotherapie, Pflege, Transport und Sanitätsdienstleistungen erbracht würden.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Innovationspreis Göttingen - Laden „Wunderbar unverpackt“

Mehr als eine Idee!“ – unter diesem Motto steht der Innovationspreis 2018 des Landkreises. Das Tageblatt stellt die Teilnehmer und deren Innovationen vor. Heute: der Laden „Wunderbar unverpackt“.

06.08.2018

Marc Bentjen hat zum 1. August die Leitung des Obi-Marktes im Göttinger „KaufPark“ übernommen. Sein Vorgänger Thomas Weichert wechselte bereits im Mai in die Vertriebsleitung und ist für die Obi-Märkte im Raum Hannover, Südniedersachsen und Kassel verantwortlich.

06.08.2018

Für die Qualität der Ausbildung junger Mitarbeiter hat Sartorius das Gütesiegel Eins+ der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK) erhalten. Kriterien waren unter anderem die Ausbildungsbetreuung, Prüfungsvorbereitung und der Übernahmeprozess.

06.08.2018
Anzeige