Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stefan Leitmannslehners Grüne-Welle-App
Nachrichten Wirtschaft Regional Stefan Leitmannslehners Grüne-Welle-App
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 12.09.2018
Stefan Leitmannslehner Quelle: r
Göttingen

Von immer grünen Ampeln träumt der Göttinger Unternehmer Stefan Leitmannslehner. Seine Geschäftsidee: Ein Sensor, der nachträglich an einer Ampel angebracht wird, registriert, wann das Lichtsignal Rot kommt. Diese Information wird gesendet. Eine App auf dem Handy empfängt das Signal und berechnet anhand der GPS-Daten, wie schnell sich der Verkehrsteilnehmer auf die Ampel zubewegen muss, um sie bei Grün passieren zu können.

„Der gleichmäßige Verkehrsfluss, der sich so erreichen lässt, würde Treibstoff sparen, die Abgasbelastung mindern und den Lärm verringern“, wirbt Leitmannslehner für seine Idee. Die Daten zu den Verkehrsströmen, die sich über die Handys erfassen ließen, seien für Verkehrsplaner von Interesse. Sie könnten auf dieser Grundlage die Verkehrsinfrastruktur und die Verkehrslenkung optimieren.

„Mein System ist noch in der Entwicklungsphase“, sagt der aus Wien gebürtige Mobilitätsexperte. Im vergangenen Jahr habe er sein Unternehmen gegründet. Er würde den Prototypen gerne in Göttingen testen.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

C-Brace steht im Sortiment von Ottobock als ein „Produkt, das Kunden ein Stück Freiheit zurückgibt“. Die neue Generation der Lähmungsorthese stellt der Duderstädter Medizintechnik-Konzern in den Mittelpunkt seines Auftritts bei der Fachmesse Rehacare 2018.

12.09.2018

Drei Monate Planung und ein Wochenende am Set bedeuten für den Kunden dreimal 20 Sekunden nationale TV-Powerwerbung – den Auftrag übernahm die Rosdorfer Agentur POS Kresin Design.

11.09.2018

Durch besondere Leistungen innerhalb ihrer Ausbildung hat sich Vivian Hildebrand beim Projekt „Leuchtturm 2018“, den zweiten Platz gesichert. 500 Euro gab es für sie, die bei der Volksheimstätte Göttingen beschäftigt ist.

10.09.2018