Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Karstadt Göttingen: Alle drei Standorte gerettet

Entscheidung aus Essen Karstadt Göttingen: Alle drei Standorte gerettet

Für Günter Cremer kam die gestrige Nachricht aus der Essener Zentrale nicht überraschend, dennoch geht ein Aufatmen durchs Haus: Karstadt Göttingen ist im Insolvenzplan und bleibt damit „mit allen drei Dächern in Göttingen in Zukunft präsent“.

Voriger Artikel
Landgericht Hannover erklärt Gaspreiserhöhungen für unwirksam
Nächster Artikel
Weich frottiert und handgefönt

Ende der Zitterpartie: Die Karstadthäuser in Göttingen (hier das Sporthaus) werden nicht geschlossen.

Quelle: Vetter

Der Göttinger Karstadt-Chef hatte keinen Zweifel daran, dass man die „hohe Profitabilität“ des Göttinger Warenhauses, diesen „lukrativen Standort“ erhalten würde, bestätigte er gestern noch einmal gegenüber dem Tageblatt. Und Cremer ist sich ganz sicher: „Göttingen ist komplett raus aus allen Streichungsmaßnahmen.“ In der Universitätsstadt sind im Warenhaus (Groner Straße), im Sporthaus (Kornmarkt) und in der Markthalle (Groner Straße) zusammen 350 Menschen beschäftigt.

soz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
DAX
Chart
DAX 13.414,00 +1,00%
TecDAX 2.701,25 +0,66%
EUR/USD 1,2251 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,21 +4,42%
FRESENIUS... 67,04 +2,73%
BASF 98,25 +2,13%
DT. BÖRSE 97,38 +0,04%
DT. BANK 15,19 +0,16%
DT. TELEKOM 14,47 +0,21%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 288,91%
Commodity Capital AF 233,17%
Bellevue Funds (Lu AF 122,74%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 114,28%
BlackRock Global F AF 102,95%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft