Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Keine Lehrgebühren mehr für Meister

Handwerk Keine Lehrgebühren mehr für Meister

Der niedersächsische Landtag hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass Meister, Techniker, Fachwirte und Berufspädagogen keine Lehrgangs- und Prüfungsgebühren mehr bezahlen müssen. Alle Fraktionen stimmten dem FDP-Antrag zu.

Voriger Artikel
EAM blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück
Nächster Artikel
Ein Stipendium, das nicht nur mit Geld lockt

Dachdecker bei der Arbeit.

Quelle: Hinzmann

Göttingen/Hildesheim. Der niedersächsische Landtag hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass Meister, Techniker, Fachwirte und Berufspädagogen keine Lehrgangs- und Prüfungsgebühren mehr bezahlen müssen. Alle Fraktionen stimmten dem FDP-Antrag zu. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies sprach von einem wichtigen Signal. „Wir erhöhen damit nicht nur die Attraktivität der Meisterausbildung, sondern stärken insgesamt das System der dualen Berufsbildung im Handwerk“, Delfino Roman, Präsident der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen zeigte sich erleichtert über die Entscheidung: „Seit Jahren arbeiten wir dafür, dass die berufliche Bildung der akademischen gleichgestellt ist, denn es kann nicht sein, dass in Zeiten des Fachkräftemangels das Studium kostenfrei ist, während unserer Berufsnachwuchs dafür bezahlen muss“.

Die Handwerkskammer hatte erst kürzlich in ihren Positionen zur Landtagswahl gefordert, die Meisterausbildung wieder zu stärken und die Meistervorbereitung dem Studium finanziell gleichzustellen. Dabei geht es um Kosten von rund 10000 Euro. Für Ina-Maria Heidmann, Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer ist der Beschluss ganz entscheidend, um das System der dualen Ausbildung zu stärken. „Fort- und Weiterbildungen im Handwerk dürfen nicht am Geld scheitern“, sagt Heidmann.

Im September wird sich Wirtschaftsminister Lies mit den Spitzenvertretern der Handwerkskammern treffen, um die Umsetzung des Landtagsbeschlusses zu besprechen.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
DAX
Chart
DAX 13.178,00 +0,41%
TecDAX 2.515,25 +0,27%
EUR/USD 1,1728 -0,38%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,81 +2,57%
BAYER 106,83 +1,45%
MERCK 90,94 +1,26%
VOLKSWAGEN VZ 169,79 -1,17%
LUFTHANSA 29,63 -1,07%
DT. BÖRSE 99,13 -0,72%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 254,62%
Commodity Capital AF 220,43%
Apus Capital Reval AF 94,80%
SQUAD CAPITAL EURO AF 94,24%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 92,45%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft