Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Der Eine“: Gin aus der Fachwerkstadt
Nachrichten Wirtschaft Regional „Der Eine“: Gin aus der Fachwerkstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.10.2017
Ilias Tzioros, Dennie Klose und Heiko Jörns gründen die Marke Einbecker Jung Quelle: Bielefeld
Einbeck

Auch Einbeck hat jetzt einen eigenen Gin: “Der Eine” heißt die Spirituose, die die unter dem Label “Einbecker Jung” erscheint. Dahinter stecken die Geschäftsleute Heiko Jörns, Dennie Klose und Ilias Tzioros.

“Der Eine” ist nur eines der Produkte, die künftig auf dem Markt sind. Den Gin und die anderen Produkte haben die “Einbecker Jung” am Montag im Weinhaus Jörns vorgestellt. Entstanden, so erklärte Jörns den Gästen, sei das ganze aus einer “Schnapsidee” heraus. Es sollte etwas zum Essen, etwas zum Trinken und etwas mit Bezug zu Einbeck sein, umreißt er die Grundidee. Aber: “Wir haben viel diskutiert”, sagt er. Irgendwann, so Klose, stand fest, es solle auch ein Gin werden. “Wir haben viel probiert”, sagt er. “Der Eine” wird in Bad Bevensen produziert, er sei mit “klassischen” Gin-Zutaten wie Wacholder, Orange und Zitrone aromatisiert - aber auch ein wenig Zimt. Einbecker Gin gibt es noch ein einer zweiten Varianten, nämlich “Bees-Gin”. Der Name lässt es ahnen, der wird mit Honig produziert, ist milder und süßer als ein klassischer Gin.

Außer den beiden Getränken bringen die “Einbecker Jung” auch ein Einbecker Biersalz und eine Einbecker Zauberwürze auf dem Markt. Beides, so erklärt Jörns, basiert auf Salz aus der Göttinger Saline Lusienhall. “Ein absolut großartiges Salz”. Das gleiche Salz findet sich auch unter der Erde Einbecks. Bockbier aus der Fachwerkstadt gibt dem Salz eine kräftige Note. “Das steckt viel Arbeit drin”, sagt Klose. Denn bis hin zum Etikett, alles stammt aus den Köpfen der drei Einbecker Geschäftsleute. Die Botschaft solle ja nicht nur kulinarisch sondern auch optisch ankommen.

Deshalb zählen auch allerlei Produkte mit dem neuen Einbecker-Jung-Logo (das auch als Einbecker Mädel erhältlich ist) zum Sortiment: Turnbeutel, Kapuzenpullis, T-Shirts, Kühlschrankmagneten (auf der Rückseite mit Flaschenöffner) und Schlüsselbänder sind unter anderem mit dem Logo erhältlich, bedruckt in Tzioros Unternehmen. “Was wir machen, steht für Qualität”, sagt Klose.

Von Britta Bielefeld

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Obstbau hat in diesem Jahr unter Wetterkapriolen gelitten. Massive Ernteeinbrüche im europäischen Obstbau sind die Folge, die Produzenten, der verarbeitenden Industrie bereiten, denn die Preise für Obst steigen. Der Fruchtsafthersteller Beckers Bester reagiert nun seinerseits mit Preiserhöhungen.

13.10.2017

Großes Interesse am „Piller Ausbildungstag“. Auszubildende der Firmengruppe aus Osterode präsentierten Schülern ihre Berufe und konnten einen Bilck in das neue Ausbildungszentrum werfen.

10.10.2017

Der Kassler Rohstoffproduzent K+S setzt sich mit einer neuen Strategie bis 2030 ehrgeizige Wachstumsziele, das wurde am Montag bekannt. Dabei sollen Geschäftsbereiche Kali- und Magnesiumprodukte sowie Salz integriert werden, um Synergien zu ermöglichen.

12.10.2017